eSport

Pluck GG startet mit Team Singularity eine Esport-Akademie

eSport

10.08.2020 - Die dänische Organisation Team Singularity hat sich mit der schwedischen Plattform für maschinelles Lernen Pluck GG zusammengetan, um mit dem Start der "Pluck Esports Academy" loszulegen.

Gemäß einer Veröffentlichung ermöglicht die Akademie Spielern, an täglichen Kursen, wöchentlichen Veranstaltungen und monatlichen Turnieren teilzunehmen, die ligen- und abteilungsspezifisch sind. Alle Schüler werden von einem KI-gestützten Spieltrainer überwacht, analysiert und unterrichtet.

Interessierte Spieler können der Akademie beitreten, indem sie ein bestimmtes Spiel, eine bestimmte Plattform (PC oder Konsole) und eine bestimmte Methode (Tastatur und Maus, Controller oder Touch) auswählen. Durch den Beitritt zur Akademie können Spieler ihren Abschluss machen und theoretisch zu einer Rekrutierungs-Esport-Organisation versetzt werden.

Erik Lydecker, Gründer und CEO von Pluck GG, sagte in einer Pressemitteilung: „Pluck wurde auf der Vision gegründet, alle Spieler einzubeziehen und jedem die Chance zu geben ein professioneller Esportler zu werden, indem man sie über den Tellerrand hinaussehen lässt und den Schülern solide Struktur und Methodik vorzeigt."

Die Esport-Akademie freut sich bereits auf Studenten

"Wir von der Pluck Esport Academy freuen uns sehr, mit einer großartigen Esport-Organisation wie Singularity zusammenzuarbeiten und diese zu gründen. Wir freuen uns sehr auf den ersten Transfer von Studenten von der Akademie zu einer professionellen Esport-Organisation in diesem Sommer“, so der Gründer von Pluck GG.

Als Student können Spieler monatliche Zuschüsse erhalten, die auf der Gesamtleistung basieren. Jeder Schüler wird mit „chirurgischer Präzision“ in vier verschiedene Ebenen und 12 Gruppen eingeteilt, basierend auf „Spieleleistung und -ausführung“, mit vier Klassen und 12 Segmenten basierend auf Spielqualität und vier Ligen sowie 12 Abteilungen.

Pluck GG stellt außerdem Pluck Polestar vor, ein Tool, mit dem Sportorganisationen Top-Studenten ausfindig machen und rekrutieren können. Lydecker gab bekannt, dass Pluck derzeit mit über 50 Esportteams in Kontakt steht und "diese im vierten Quartal 2020 erfolgreich einbinden wird".

Atle S. Stehouwer, Gründer und CEO von Team Singularity, fügte hinzu: „Bei Team Singularity halten wir immer die Augen offen für digitale / technische Lösungen und Plattformen, die uns helfen können, unsere Infrastruktur zu verbessern und unsere Visionen zu verwirklichen. Als ich Pluck GG kennenlernte, sah ich sofort ein großes Potenzial für Singularity, unsere Akademiestruktur zu überarbeiten und Algorithmen für maschinelles Lernen zu verwenden, um uns bei unseren Talentsuchprozessen zu unterstützen.

Esport immer beliebter

Esport wird übrigens auch auf diversen Wettseiten immer populärer. In Zukunft werden online Buchmacher bzw. online Casinos wie cherrycasino.com immer stärker auf das Wetten bezüglich Esport setzen müssen. Die meisten Experten sind sich einig, dass vor allem die jüngere Generation sich zunehmen gerade darauf fokusieren wird.

Wettbewerbsfähiges Spielen ist keineswegs neu, aber es hat sich erst in den letzten Jahren zum Mainstream entwickelt. ESports gewinnt wirklich an Dynamik und Popularität und zeigt keine Anzeichen einer baldigen Verlangsamung. Es gibt große Turnierwettbewerbe im Turnierstil wie die League of Legends-Weltmeisterschaft oder den FIFA eWorld Cup, die Millionen von Zuschauern auf der ganzen Welt anziehen.

Unabhängig davon, ob Sie an ausverkauften eSport-Arenen teilnehmen oder über Streaming-Dienste wie Twitch und YouTube online schauen, werden die Zuschauer wie Motten in eine Flamme gezogen, um zu sehen, wie ihre digitalen Lieblingssportler gegeneinander antreten. ESPN hat sogar vor kurzem begonnen, über eSport-Geschichten und -Wettbewerbe zu berichten. Und eine professionelle Gaming-Karriere wird von aufstrebenden Spielern weltweit immer mehr nachgefragt.

Während Online- und Offline-Wettbewerbsspiele kein neues Phänomen sind, galt die Mehrheit der Spieler bis vor kurzem als Amateure. Dies war bis in die 2000er Jahre der Fall, als sowohl die Anzahl der professionellen Spieler als auch die der Fans einen erheblichen Anstieg erlebten, was vor allem auf neuere Spielgenres, die Aufmerksamkeit der Massenmedien und die Online-Streaming-Technologie zurückzuführen war. Und wie Sie in diesem Abschnitt bald erfahren werden, hat das Spielen im Wettbewerb bereits in den 1970er Jahren Wurzeln.

Die Esport Akademie der Zukunft

Singularity wird Pluck Polestar als unser primäres Scouting-Gelände verwenden, um Akademie-Spieler zu verpflichten und unbekannten Talenten die Möglichkeit zu geben, in die Esportszene einzusteigen. Ich freue mich sehr auf die weltweite Einführung von Pluck GG und wir werden monatliche Online-Aktivierungen auf der Plattform durchführen, um die Talente von morgen zu finden. "

Esports Insider sagt: Dies könnte eine fantastische Entwicklung sein, um unbekannte Talente in Esportorganisationen einzuführen, die darauf hoffen, neue Spieler ausfindig zu machen. Akademiker-ähnliche Tutorials wurden Spielern vorgestellt, die auf einen Fortschritt in der Branche hoffen, aber nicht viele - wenn überhaupt - haben Scouting- und Rekrutierungsmöglichkeiten eingeführt.

Highlight Games