Branche

Sonys neue PS Plus Collection - 18 Gratis-Spiele für PS5

Branche

10.11.2020 - Der Countdown läuft. Sieben Jahre nach der Sony Playstation 4 kommt Mitte November 2020 die PS5 in Europa auf den Markt. Die bei Fans heiß ersehnte neue Konsole ist schon vorab ein Renner, mit Wartelisten in etlichen Läden. Die Unterschiede zwischen den beiden Modellen sind erwartungsgemäß immens.

Der Arbeitsspeicher der neuen Konsole ist mit 16 GB doppelt so groß wie beim Vorgängermodell, die GPU kommt auf 10,28 Teraflops und 36 CUs bei 2,23 Gigahertz statt bisher 1,84 Teraflops und 18 Cus bei 800 Megahertz. Außerdem gibt es die PS5 in einer abgespeckten Version als PS5 Digital, ohne BluRay-Laufwerk für physische Disks mit Filmen oder Spielen.

Was die vorhandene Spielebibliothek anbelangt, brauchen sich Gamer keine Sorgen zu machen. Die PS5 ist abwärtskompatibel. Das heißt, dass alle Spiele für die Playstation 4 auch auf der neuen Konsole gespielt werden können. Die Anschaffung wird von Sony zudem durch die Playstation Plus Collection noch attraktiver gemacht. Die Kollektion zum Launch der neuen Konsole besteht aus 18 kuratierten PS4-Spielen, die beim Kauf einer PS5 kostenlos heruntergeladen und mit PS Plus gespielt werden können.

Zu der Sammlung, die zum Launch freigegeben wird, gehören Gaminghits wie „Fallout 4“, „Mortal Kombat X“, „Batman: Arkham Knight“ und „Resident Evil 7“.

Obwohl auch einfach zu erlernende, schnelle Kartenspiele wie Blackjack bei Zockern populär bleiben, werden diese online vorwiegend auf Handys und Tablets gespielt. Doch auch auf der Konsole haben sie ihren Platz, wenn auch häufig als Spiel im Spiel. „Grand Theft Auto Online“ hat das Diamond Casino & Resort im fiktiven Los Santos als einen der Hauptschauplätze, in dem so manches krumme Ding geplant und ausgeführt wird, während sich die Zocker bei Casinospielen amüsieren.

Auch bei „Red Dead Redemption 2“, bei dem die Spieler sich im Wilden Westen wiederfinden, wird gewürfelt oder Poker und Blackjack gespielt. Hartgesottene Wetter können ihr Reaktionsvermögen beim „Fünf-Finger-Filet“ auf die Probe stellen, bei dem es darum geht, dem Gegner mit einem Messer zwischen die gespreizten Finger zu stechen, ohne ihn zu verletzen.

Selbst bei den „Sims“ haben Spiele innerhalb des Spiels Einzug gehalten.

Doch je aufwendiger die Games gemacht werden, desto mehr Platz nehmen sie ein. Das bedeutet, dass die Speicherplatten schnell voll sind, wenn die Lieblingsgames heruntergeladen und gespeichert werden. „Red Dead Redemption 2“ nimmt zum Beispiel 99 Gigabyte auf der PS4 ein. Die digitale Version braucht sogar noch 50 GB mehr. „Demon’s Souls“, eines der neuen Launch-Games für die Playstation 5 ist mit 66 GB noch eines der kleineren Spiele.

Die PS5 kommt mit einem Speicherplatz von 825 Gigabyte auf den Markt. Das bedeutet, dass ein Game wie „Spider Man: Miles Morales Ultimate Launch Edition“ mit seinen 105 GB Minimum mal eben fast 13 Prozent des verfügbaren Speichers einnimmt. Da fällt jedes Gigabyte kräftig ins Gewicht.

Die meisten Gamer werden sehr schnell nach mehr Platz gucken. Der interne Speicher kann bei der PS5 mit einer im Laden erhältlichen NVMe SSD-Slot-Karte erweitert werden. Die muss allerdings mit der Bandbreite der Playstation kompatibel sein, die bei 5,5 GB/s roh liegt. Beim Kauf sollte unbedingt darauf geachtet werden, ob Sony der NVMe-Karte seinen Segen gegeben hat, um teure Fehlinvestitionen zu vermeiden.

Wie viel Speicherplatz das zweite Launch-Game, „Destruction AllStars“ einnimmt, hat Sony noch nicht bekannt gegeben. Bei dem Spiel können die Zocker sich für einen von 16 Stars entscheiden, um allein oder mit Teamkollegen in eine Arena zu rennen und sich das Fahrzeug ihrer Wahl zu sichern. Jedes der Fahrzeuge besitzt andere Fähigkeiten und ein verschiedenes Handling, so dass nur ein echter AllStar das Beste heraus holen kann, während die Gegner alles daran setzen, das Fahrzeug in den Boden zu rammen. Wenn der eigene Bolide geschrottet wird, kann sich der Fahrer auf hängende Plattformen retten und im Parkour Gegenstände sammeln, die es ihnen erlauben, Kontrahenten in Fallen zu locken.

Dabei wird sich bald zeigen, ob „Destruction: AllStars“ es schafft, in die Liste der besten Playstation-Spiele aller Zeiten aufgenommen zu werden und es mit in der PS Plus Collection enthaltenen Hits wie „Detroit: Become Human“ aufzunehmen. In  dem 2018 erschienenen Spiel geht es um das Leben, Lieben und Leiden von einer kleinen Gruppe „aufgewachter“ Androiden, und wie die Menschheit auf ihre Existenz reagiert.

Der Superhit „Until Dawn“, ein filmatisches Horrorabenteuer aus dem Jahr 2015, steht ebenfalls auf der Liste der PS-Plus-Games. Dabei geht es für eine Gruppe Teenager, die in einer einsamen Berghütte abfeiern, ums Überleben, wenn sie es plötzlich mit Axtmördern, Killerclowns und Monstern aus dem Wald zu tun bekommen. Die Figuren werden von bekannten Schauspielern zum Leben erweckt, was das filmreife Gefühl der vom Spieler gesteuerten Geschichte noch erhöht.

„Persona 5 Royal“ hat es ebenfalls auf die Bestenliste vieler Experten und in die PS-Plus-Sammlung geschafft. Die Version ist das Upgrade des 2017 herausgekommenen Games, bei dem eine Gruppe Teenager tasgüber brav zur Schule geht und es nachts als „Phantom Thieves“ mit Monstern aufnimmt.

Bei der fantastischen Auswahl an Spielen ist der Speicherplatz der PS5 voll, ehe die Versuchung aufkommt, allzu viele neue Games zu kaufen. Bei Preisen von bis zu 80 Euro für speziell für PS5 entwickelte Spiele ist das kein schlechtes Geschäft.

  • Quelle: Redaktion

Highlight Games