Howrse

Auch Jungs begeistern sich für Pferde

Howrse

05.04.2011 - Eine aktuelle Userbefragung in dem Browserspiel Howrse zeigt, dass sich auch Jungs für Pferde begeistern können. Das Thema Pferdepflege ist offenbar nicht nur für Mädchen und junge Frauen interessant. Insbesondere in südlichen Ländern widmen sich Jungs der virtuellen Pferdepflege.

Das von Owlient stammende Browsergame Howrse erfreut sich in der Regel vor allem bei Mädchen besonderer Beliebtheit. Wie aus Zufriedenheitsumfragen hervorgeht, dominieren Nutzerinnen in beinahe allen Märkten. Zumeist sind mehr als 90 Prozent der Spieler Mädchen und junge Frauen, ein Großteil von ihnen im Alter zwischen elf und 25. Nur in den südlichen Ländern, wie Brasilien, Portugal und Spanien, ist eine deutliche Abweichung erkennbar: Denn dort sind Jungs und Mädchen beinahe gleich aktiv beim Pflegen der virtuellen Pferde.

Die Ergebnisse stammen aus einer Umfrage, die Howrse innerhalb seiner weltweiten Usergemeinde durchgeführt hat. Mit seinen 15 verschiedenen Sprachversionen ist Howrse international aufgestellt. Die Internationalisierung ist auch weiterhin ein zentrales Ziel von Owlient. So werden demnächst mit Arabisch, Norwegisch, Dänisch, Hebräisch, Finnisch, Griechisch und Tschechisch sieben weitere Sprachversionen angeboten.

Aktuelle Nutzerstatistiken belegen außerdem, dass die Howrse-Communities in Deutschland, Frankreich und den englischsprachigen Ländern weiterhin am größten sind: jeweils über sechs Millionen registrierte Spieler weisen die englische und französische Fassung auf. In Deutschland sind mittlerweile über zwei Millionen Spieler angemeldet. Allerdings haben inzwischen die Nutzergruppen der polnischen, russischen und spanischen Version zum Führungstrio aufgeschlossen. Auf allen Plattformen sind weltweit inzwischen mehr als 20 Millionen Spieler registriert.

Bei der Internationalisierung passt der Hersteller jedoch nicht nur die Sprache an, sondern geht auch auf andere lokale Besonderheiten ein: Die jeweiligen Howrse-Versionen berücksichtigen die unterschiedliche Beliebtheit von Pferderassen in den jeweiligen Ländern.

"Wir nehmen die Wünsche und Ansprüche unserer Nutzer überaus ernst. Es ist selbstverständlich, dass wir Howrse soweit an die örtlichen Anforderungen anpassen, dass sich die Spieler auch wiederfinden. Aber auch geschlechtsspezifische Unterschiede müssen berücksichtigt werden. So fordert eine zu großen Teilen weibliche Community eine andere Betreuung als eine Gemischte.", sagt Frédéric Cremer, Vice President Operations bei Owlient in München.
  • Quelle: Pressemitteilung

Kurzinfo