Howrse

Patenschaft für Pferde in Not

Howrse

12.09.2008 - Owlient, der französische Publisher von Browsergames, gab heute bekannt, dass er in Zusammenarbeit mit Gut Aiderbichl die Patenschaft für zwei Pferde in Not übernommen hat.

Über das Browsergame howrse.de können Pferdeliebhaber sich direkt am Glück der beiden Community-Pferde Arcado und Angela erfreuen und auch selber unterstützen.

Das in Paris ansässige Unternehmen hat die Patenschaft für den fünf Jahre alten Hengst Arcado und die über 20 Jahre alte Stute Angela übernommen und kommt ab sofort für alle anfallenden Unterhaltskosten der Pferde auf Gut Aiderbichl in Henndorf bei Salzburg auf. Aber auch die derzeit über 470.000 User von howrse.de haben die Möglichkeit, sich an der Unterstützung zu beteiligen. Jeder gespendete Pass, die virtuelle howrse-Währung, wird mit 50 Cent für die beiden Community-Pferde an Gut Aiderbichl vergütet. Als Dankeschön für die Unterstützung durch die Spieler gibt es von howrse.de viele Belohnungen, wie beispielsweise zusätzliche
virtuelle Gegenstände im Spiel.

Eine Webcam, die in der Box der beiden Pferde installiert ist, liefert permanent Bilder in bester Qualität . Nicht nur howrse-Usern ist es vorbehalten einen Blick in den Stall zu werfen und das tägliche Leben der beiden Pferde live zu erleben. Die Webcam ist für jeden Internetnutzer unter www.howrse.de/arcado zu erreichen. Sobald die Seite von Arcado & Angela 10 Millionen Seitenaufrufe verzeichnet, wird Owlient zusätzlich 2.000 Euro an Gut Aiderbichl zur Unterstützung weiterer Pferde in Not spenden.

„Wir haben mit Gut Aiderbichl einen ebenso leidenschaftlichen wie aufgeschlossenen Partner für unser Engagement für Pferde in Not gefunden und freuen uns auf die Zusammenarbeit“, so Frédéric Cremer, Business Development Manager Owlient, D-A-CH. „Aber auch Arcado und Angela stellen für howrse.de eine echte Bereicherung dar. Die Howrse-Community kann nun stolz darauf sein, nicht nur für 600.000 virtuelle, sondern auch für zwei reale Pferde zu sorgen.
Durch die direkte Verbindung per Kamera-Stream aus der Pferdebox in das Spiel unterstreichen wir unser Bestreben, die virtuelle Leidenschaft für Pferde mit der realen zu vernetzen.“

 

  • Quelle: Pressemitteilung

Kurzinfo