Farmerama

Virtuelle Dürre hält Einzug in Farmerama

Farmerama

17.03.2014 - Ab heute droht Spielern von Farmerama, der Farm-Simulation von Bigpoint, eine Hitzewelle. Mehr als 50 Millionen Spieler weltweit könnten einen Schreck bekommen, wenn sie ihre einst blauen Flüsse und saftigen Felder, braun und verdorrt sehen.

Denn rechtzeitig zum Weltwassertag der Vereinten Nationen, macht Farmerama seine Onlinespieler auf das weltweite Wasserproblem aufmerksam. Vom 17. bis zum 30. März zeigt der Farmerama Wohltätigkeits-Brunnen, wie grüne Felde von Dürre heimgesucht werden und wieder aufblühen – im Onlinespiel, wie auch in der Wirklichkeit.

Wasserknappheit ist eines der größten Probleme, dem wir als Menschheit gegenüberstehen. Es ist erschütternd, dass noch immer 800 Millionen Menschen auf diesem Planeten keinen Zugang zu sauberem Wasser haben – das ist jeder neunte Mensch weltweit. charity: water hat bereits Unglaubliches geleistet indem sie mehr als 2,5 Millionen Menschen mit Wasser versorgt haben. Doch ist noch einiges zu tun. Daher haben Bigpoint und das Farmerama Team anlässlich des Weltwassertags beschlossen ein spezielles Event zu kreieren und unsere Spieler einzuladen sich ganz einfach für das Ziel von charity: water zu engagieren. Jeglicher Gewinn, der dadurch von Bigpoint generiert wird, kommt direkt charity: water zu Gute“, sagt Khaled Helioui, CEO von Bigpoint, der auch persönlich charity: water unterstützt.

Der Farmerama Wohltätigkeits-Brunnen wirkt sich aus der Onlinewelt daher direkt auf die reale Welt aus: so werden nicht nur die Online-Felder bewässert, sondern die Gewinne aus dem Verkauf des Brunnens direkt an charity: water gegeben um Brunnen-Projekte in Kenia zu unterstützen. Kommt dadurch sogar eine Summe von 20.000 US Dollar bis zum 30. März zusammen, sorgen die Farmerama-Spieler automatisch für den Bau einer ganzen Quelle im Tana River County, die täglich 500 Menschen mit frischem Wasser versorgt.

Die international anerkannte Non-Profit Organisation charity: water stellt sicher, dass alle Gewinne aus dem Verkauf der Farmerama Wohltätigkeits-Quelle sowie alle Spenden über die Farmerama-Spendenwebseite bei chatiry: water zu 100 Prozent an die Brunnenprojekte in Kenia gelangen.

Die Online-Community von Farmerama engagiert sich traditionell stark für Wohltätigkeits-Projekte, beispielsweise durch eine viralen Kampagne für UN Water, den Organisationatioren des Weltwassertags der Vereinten Nationen, als auch während der Pro7 Green Seven Woche sowie bei Aktionen zusammen mit Oxfam, Plant for the Planet und vielen mehr.

  • Quelle: Pressemitteilung

Kurzinfo

Trailer

Screenshots