4Story

Großes Frühjahrs-Update für 4Story

4Story

25.03.2010 - Das Fantasy-Onlinerollenspiel 4Story schlägt im Kampf um die mystische Geschichte von Iberia ein neues Kapitel auf: Gameforge veröffentlicht mit dem umfangreichen Update "Zu den Waffen!" zahlreiche Zusatzinhalte und Neuerungen.

Neben herausfordernden Gildengefechten und der Anhebung der Charakter-Maximalstufe bringen ab sofort Auktionshäuser Schwung in das Wirtschaftssystem des erfolgreichen Onlinespiels.
Die wichtigsten Features und Neuerungen im Überblick:

Florierende Auktionshäuser
Das höchste Gebot zählt! In den neu eingeführten Auktionshäusern von Iberia herrscht ab sofort reges Treiben: Pfiffige Spieler können hier ihre eigenen Güter zum Verkauf anbieten oder durch geschickten Handel seltene und begehrte Waren erstehen und verkaufen. Angebot und Nachfrage bestimmen die Preise - mitbieten lohnt sich!

Noch stärkere Helden
Ebenfalls Teil des umfangreichen '4Story'-Updates ist die bereits mit Spannung erwartete Anhebung der Charakter-Maximalstufe. Spieler können ihre Avatare nun bis Level 80 weiterentwickeln. Die neuen Talentverbesserungen für alle Charakterklassen ermöglichen noch vielseitigere und stärkere Helden. Zusätzlich öffnet sich das umkämpfte frostige Hochland. Hier lauern furchteinflößende Monsterhorden, die den erfahrenen Kämpfern alles abverlangen.

Riesige Burgschlachten
Als weitere Neuerung im '4Story'-Universum können Spieler sich ab sofort in konkurrierenden Gilden mit bis zu 100 Mitgliedern organisieren. Gemeinsam können sie sich nun wöchentlich in einer riesigen, kräftezehrenden Belagerungsschlacht gegenübertreten. Der siegreiche Verbund erhält exklusiv Zugang zu einer der vier neuen königlichen Schlossanlagen – 'Ardir', 'Tycontergoga', 'Hesed' und 'Gebra'. Dort hat die Gilde einzigartigen Zugriff auf die seltenen Gottessteine. Mit ihrer Hilfe können sie mächtige neue Waffen und wertvolle Schmuckstücke herstellen. Doch Vorsicht! Jede Woche muss sich die Gruppe wieder aufs Neue beweisen und sich mit ihrer erstandenen Ausrüstung gegen die lauernde Konkurrenz zur Wehr setzen. Fehlt einmal ein Held in den eigenen Reihen, können Gilden durch das neue Söldnersystem andere Spieler für einen begrenzten Zeitraum anheuern.

Fesselnde neue Kulisse
Den vier neuen Festungen wurde jahrhundertelang keine Bedeutung zuteil. Doch archäologische Ausgrabungen enthüllen, dass die Anlagen zum Schutze mystischer Artefakte erbaut worden sind. Und plötzlich rücken die Festungen in den Mittelpunkt des Geschehens. Der Wettlauf um die 'Altare des heiligen Artefakts' beginnt, denn nur durch sie können die sagenumwobenen Gottessteine hergestellt werden. Diese erlauben es den Helden, stärkere Waffen als je zuvor zu entwickeln. Und wo Profit lockt, sind findige Händler, abenteuerlustige Söldner und Gildenscharen nicht weit entfernt und mischen den Konflikt der Königreiche gehörig auf.

  • Quelle: Pressemitteilung

Kurzinfo

Trailer