Tera

Hardcore-Server zu Weihnachten: So tough war TERA noch nie

Tera

14.12.2017 - Das Action-MMO TERA bekommt zum Jahresende ein Update der besonderen Art spendiert: Neben zwei neuen Dungeons und einer ganzen Reihe exklusiver Events trumpfen Publisher Gameforge und Entwickler Bluehole mit dem Event-Server ?Manahan? auf. Dieser läuft nur begrenzte Zeit ? und das mit dem krassesten Regelset, das es je bei TERA gab. Wer hier bestehen will, braucht Nerven wie Drahtseile.

Am 12. Dezember geht es los: Zeitgleich zum neuen Update startet der Event-Server Manahan, auf dem TERA alles ist, nur nichts für Warmduscher. Für fünf Wochen wird der Server eine experimentelle Spielwiese sein, auf der TERA-Neulinge zeigen können, aus welchem Holz sie geschnitzt sind und Veteranen garantiert von eventueller Kriegsmüdigkeit geheilt werden. Die Spieler betreten Manahan mit maximal zwei neu zu erstellenden Charakteren, die sich bei verringerten Basiswerten durch härtere Dungeons kämpfen und fiesere Bosse besiegen müssen. Dabei brauchen sich auch noch mehr XP-Punkte zum Leveln. Ab Level 65 ist dafür die Ausrüstungserfahrung so stark beschleunigt wie noch nie zuvor.

“Das Regelset auf Manahan ist wirklich etwas für Hartgesottene. Wir wollen unseren Spielern eine echte Herausforderung bieten”, erklärt Portfolio-Managerin Noemi Feller. “Der Server ist vor allem als packender Anreiz gedacht, der nebenbei das Inventar der Spieler langfristig aufbessert. Wer es schafft, sich bis Level 65 durchzukämpfen, wird reichlich belohnt”, so Feller weiter.

Charaktere so schnell wie nie ausrüsten und zum Heimatserver mitnehmen

Neben der Gewissheit, zu den zähesten Gamern zu gehören, die das Netz je gesehen hat, erhalten die Spieler außergewöhnliche Belohnungen für serverspezifische Errungenschaften (z.B. erster Spieler auf Manahan mit Level 65) und besonders wertvolle Truhen bei Erreichen von Level 65. Außerdem werfen Instanzen deutlich mehr Belohnungen ab und das Aufstufen von Gilden ist radikal beschleunigt. Im PvP-Modus ist die Zusammenstellung der verfügbaren Schlachtfelder verändert und um neue Funktionen erweitert. Es sind neue Spielerzahlen möglich und eine Reihe neuer Einstellungen für den wöchentlichen Gildenkrieg Civil Unrest: Velika, die es so noch nie gab. Das Beste aber ist: Die auf Manahan erstellten Charaktere können zum Event-Ende kostenfrei auf reguläre Server transferiert werden, sofern sie Level 65 erreicht haben. Dadurch zahlt sich jeder Tropfen Blut und Schweiß auf dem Event-Server auch langfristig aus.

Zwei neue Dungeons und zahlreiche Events

Neben Manahan gibt es mit dem Dezember-Update ein reichhaltiges Content-Paket: Der 5-Spieler-Dungeon Lakans verzerrtes Gefängnis kehrt sowohl für die regulären TERA-Server als auch für den Event-Server zurück. Weiterhin ist auf allen Servern eine Extrem-Variante der 5-Spieler-Instanz Spitze der Furcht mit deutlich schwieriger zu knackenden Bossen verfügbar. Zusätzlich wird es das Buchstabenzauber-Event geben, mit dem gesammelte Buchstaben gegen wertvolle Belohnungen eingetauscht werden können. Vom 19. Dezember bis 11. Januar treffen sich Spieler auf allen Servern zur epischen Schneeballschlacht von Wintera, sammeln Schneefeld-Trophäen ein und erhalten dafür etwa besondere Winterkostüme, Fertigkeiten oder Accessoires. Vom 21.12. bis 2.1. können außerdem in verschiedenen Ecken der TERA-Welt falsche Weihnachtsmänner gejagt werden; zwischen dem 16. Dezember. und dem 1. Januar bekommen die Spieler an insgesamt 9 Tagen Sternengeschenke für ihre Spielzeit. Nicht zuletzt wird es an allen Dezember-Wochenenden zusätzliche Buffs für Spieler auf den regulären TERA-Servern geben.

  • Quelle: Offizielle Webseite

Kurzinfo

Trailer