Tera

Waidmannsheil: TERA-Update führt das Angeln ein

Tera

11.12.2018 - Das Fantasy-MMO TERA von Gameforge und Entwickler Bluehole bekommt ein neues Update: Build 77 lässt die Spieler in die Welt der Fischerei eintauchen. Denn ab sofort ist es möglich, die Angel auszuwerfen und zu hoffen, dass etwas anbeißt.

42 verschiedene Fischarten warten an zunächst sechs unterschiedlichen Orten darauf, aus dem Wasser gezogen zu werden. Dafür braucht es – ganz wie im echten Leben – vor allem eine Rute und natürlich ein paar Köder. Beides gibt es in mehreren Varianten und kann bei Bedarf aufgewertet werden, denn es gilt: bessere Rute, bessere Köder, bessere Fische. Wer’s bequem will, kann automatisch fischen lassen; doch nur der fleißige – heißt manuell fischende – Angler wird den Dicksten fangen.

Es darf gekocht werden

Ihren Fang können die Spieler auf unterschiedliche Weise verwerten: Zum einen können Fische an Händler verkauft werden, was angesichts der begrenzten Haltbarkeit sinnvoll ist. Zum anderen können die Spieler das in TERA neu verfügbare Handwerk des Kochens ausprobieren und ihren Fisch, aber auch andere Lebensmittel zu einem leckeren Mahl bereiten. Ambitionierten Anglern stehen außerdem verschiedene Upgrades in Form von Rezepten oder Spezial-Ködern zur Verfügung.

Neben dem Fischen liefert das neue Update auch Verbesserungen für alle bisherigen Handwerksberufe: So wurden etwa bei der Alchemie einige nicht mehr benötigte Formeln ausgemustert. Dafür können Alchemisten nun einige der neuesten Tränke – darunter den Trank zur Verjüngung – brauen oder Färbemittel sowie besondere Reagenzien zum Erzielen kritischer Erfolge herstellen. Weitere Verbesserungen betreffen die Waffen- und Rüstungsherstellung sowie die Gravierung.

Auch das Sammelsystem wurde mit ausgemusterten und dafür neu hinzugefügten Materialien überarbeitet und um spezielle Werkzeuge ergänzt, mit denen man schneller sammeln kann.

Spezieller Event-Dungeon

Als ganz besonderer Leckerbissen verfeinert eine neuerdings aktivierte Event-Zone das Update: Mit der Wüste Batu kommt ein Mehrspieler-Dungeon ins Spiel, den der Publisher Gameforge selbst mit Monstern gefüllt hat. Die Wüste Batu steckt voller Gefahren und bietet eine einzigartige Erfahrung für 5 bis 30 Schatzsucher.

Für den Januar kündigt Gameforge schon jetzt ein weiteres Update an, mit dem Verbesserungen im PVP-Bereich sowie beim Balancing ins Spiel kommen. Zudem sollen ein Personal Training Dummy eingeführt und mehrere ehemalige Dungeons wieder zugänglich gemacht werden.

  • Quelle: Pressemitteilung

Kurzinfo

Trailer

Screenshots