Miramagia

Entwickler unterstützen Münchner Stiftung AKM

Miramagia

06.11.2017 - Das Münchner Spieleunternehmen Travian Games gestaltet in Kooperation mit der Tochterfirma Bright Future exklusive Ingame-Items und spendet den Erlös an die Stiftung Ambulantes Kinderhospiz München.

Das neueste Objekt des magischen Gartenbau-Simulationsspiels Miramagia stellt ein buntes Fabelwesen dar und kann als Dekoration in den Garten gestellt werden. Es trägt den Namen „Mina“, was aus dem Arabischen übersetzt „Liebe“ bedeutet. Der Erlös aus den deutschsprachigen Spielewelten dieses Items wird an das Ambulante Kinderhospiz München gespendet.

Auch Geschäftsführer Lars Janssen ist von dem Projekt sehr angetan: „Die Zusammenarbeit mit der Stiftung AKM hier in München ist für mich eine Herzensangelegenheit und ich freue mich, dass wir mit der schönen Aktion in Miramagia nicht nur punktuell, sondern idealerweise über einen längeren Zeitraum helfen und ein Lächeln in die Gesichter der betroffenen Familien zaubern können.

Das ambulante Kinderhospiz kümmert sich mit einem multiprofessionellen Team um die Familien von schwersterkrankten und unheilbar kranken Kindern. Seit 2016 führt Travian Games eine enge Beziehung zu der Stiftung AKM und hilft als Familienpate sowie mit Spendenaktionen. Die virtuelle Charity-Aktion beginnt am 06.11.2017 und läuft bis zum 30.04.2018. Im Laufe der Zeit werden weitere passende Objekte ins Spiel integriert, deren Erlöse ebenfalls der Stiftung AKM zugutekommen.

  • Quelle: Pressemitteilung

Unsere Wertung

Unterhaltung:
16
Einstieg:
16
Gameplay:
15
Technik:
17
Grafik:
17

Kurzinfo

Screenshots