Crossout

Firestarter- Fraktion veröffentlicht!

Crossout

08.02.2018 - Targem Games und Gaijin Entertainment haben heute das Content-Update 0.9.0 für das postapokalyptische Crafting-und-Combat Action-MMO Crossout veröffentlicht. Neben neuen Features und Bauteilen fügt es dem Spiel die siebte Fraktion hinzu, die Firestarters. Spieler, die sich dieser Gruppe von vom Feuer besessenen Wahnsinnigen anschließen, erhalten Zugang zu neuem, mächtigen Gerät.

Brandbomben, eine Kamikaze-Fahrerkabine und ein “fahrender Fleischwolf” sind nur einige der neuen Fahrzeugteile, die ab sofort verfügbar sind. Eine der heißesten Neuerungen des Updates 0.9.0 ist der ‘Incinerator’, ein primitives Katapult, das mit Benzin gefüllte Projektile verschießen und damit ganze Landstriche in Brand setzen kann. Wem also ein gut verschnürtes Paket an Benzinkanistern entgegen fliegt, der sollte schleunigst aufs Gas treten und das Weite suchen. Ebenfalls neu ist der ‘Fortune’-Werfer, der unglücklichen Gegnern pro Feuerstoß je drei brennende Räder zuwirft, die bei Kontakt explodieren. Und für den ‘taktischen’ Brandstifter gibt es den neuen Flammenwerfer ‘Draco’, der nicht nur direkten Schaden austeilt, sondern getroffene Fahrzeugteile versengt und damit fortan doppelten Schaden erleiden lässt.

Neben einem großen Waffenarsenal stehen den Firestarters auch weitere, eindrucksvolle Gerätschaften zur Verfügung - darunter der ‘Meat Grinder’, ein Paar massiver Klingen, wie aus einem gigantischen Fleischwolf. Diese ungewöhnliche Vorrichtung wird wie Reifen direkt am Fahrgestell montiert und erlaubt es den Firestarters mit gleichbleibender Geschwindigkeit in jede Richtung zu fahren; auch seitlich und das ohne zu wenden. Da der ‘Meat Grinder’ bei Kontakt Schaden anrichtet eignet er sich hervorragend zum Einsatz zusammen mit dem neuen Harpunen-Geschütz, das selbst die flinksten, gegnerische Fahrzeuge an der Flucht hindern kann. Und selbst nach einer vermeintlichen Niederlage sind die Firestarter noch tödlich: Ist das eigene Fahrzeug mit der ‘Werewolf’-Fahrerkabine ausgestattet, wird nach der Zerstörung eine mit Sprengstoff bepackte Rad-Drohne gestartet. Dem Spieler bleiben dann zehn Sekunden Zeit, die Drohne in einem gewagten Kamikaze-Angriff gegen einen Gegner zu lenken und so das Blatt zu wenden.

Zu den weiteren Änderungen an Crossout gehört eine von 3 auf 5 Minuten verlängerte Maximalzeit für PvP-Gefechte für Spieler ab Level 10. Gleichzeitig wurde die Zeit, die für die Eroberung eines Missionsziels benötigt wird, um 50% angehoben. Insgesamt sollen diese Änderungen den Spielern weiter taktische Möglichkeiten eröffnen und Anreiz bieten.

  • Quelle: Pressemitteilung

Kurzinfo