Crossout

Update 0.8.3 bringt neue Spielmodi, neue Karte und verbesserte KI

Crossout

08.12.2017 - Targem Games und Gaijin Entertainment kündigen die Veröffentlichung von Update 0.8.3 für das postapokalyptische MMO-Actionspiel Crossout an, das dem Spiel neue Modi für PvP- und PvE-Gefechte und eine neue Karte hinzufügt. Gleichzeitig verbessert das Update die KI-Gegner im Spiel, die nun deutlich klüger und abwechslungsreicher sind.

Der neue PvP-Modus heißt “Bedlam” und steht allen Spielern von Crossout offen, unabhängig von deren Level im Spiel. Anders als in den regulären Gefechten von Crossout können Spieler in diesem Modus unbegrenzt mit ihrem Fahrzeug wiedereinsteigen und so ihre Konstruktion besonders intensiv auf Herz und Nieren prüfen. Ist das Fahrzeug erst perfektioniert, eignet sich “Bedlam” hervorragend dafür, Taktik und Teamwork zu proben.

Im neuen PvE-Modus “Frontier Defense” muss eine Gruppe Spieler einen Ölbohrturm zurückerobern, der kürzlich an eine Gruppe Raider verloren ging. Es liegt an den Spielern, sich einen Weg zum Bohrturm zu bahnen und alle Verteidiger und deren Befestigungsanlagen auszuschalten. Ist das Gebiet gesichert, gilt es mehreren Gegnerwellen standzuhalten, wozu auch die ehemaligen Verteidigungsanlagen des Gegners repariert und eingesetzt werden können.

Die neue PvE-Karte “Refinery” handelt von einem Scavenger-Außenposten in einem zerstörten Chemiewerk, der ein wertvolles Artefakt der alten Welt in den Ruinen ausgemacht hat und daher Schatzsucher aus den Weiten der Ödlande anlockt. Die Spielergruppe kann entweder den kurzen, aber gefährlichen Weg durch die überfluteten Passagen wagen, oder den längeren Weg um die Anlage herum nehmen. Die Eingänge zum Gelände sind vermint und im gesamten Chemiewerk wimmelt es nur so von Raidern - was das Bergen des Artefakts zu einer gefährlichen, aber lohnenswerten Herausforderung macht.

Alle computer-gesteuerten (KI) Gegner in Crossouts PvE-Modi wurden signifikant überarbeitet und entsprechen nun den verschiedenen Fraktionen im Spiel. Sie haben neue Tricks gelernt und sind in Gefechten deutlich gefährlicher geworden. So werden sich Gegner aus der “Lunatics”-Fraktion um den Spieler mit den niedrigsten Trefferpunkten scharen, um ihn dann mit geballter Kraft im Nahkampf zuzusetzen. Die “Nomads” werden nun moderne Technologien, wie Dronen und Tarnfeldgeneratoren, einsetzen und den Spielern auf größere Distanz präzise unter Beschuss nehmen. Die Fraktionen, die den Spielern im PvE gegenüberstehen, werden regelmäßig wechseln, was die Missionen abwechslungsreicher werden lässt und die Spieler vor neue taktische Herausforderungen stellt. Ab sofort können die KI-Gegner den Lunatics, Nomads oder Scavengers zugehören und mit kommenden Updates folgen die anderen Fraktionen.

  • Quelle: Pressemitteilung

Kurzinfo