Piratenkriege

Gameforge stellt Spielbetrieb ein

Piratenkriege

17.04.2008 - Das Browsergame Piratenkriege wird Ende des Monats nach einer Kostenprüfung durch Betreiber Gameforge vom Netz genommen. Ein Communityprojekt ist nicht ausgeschlossen!

Die schlechte Nachricht ereilte die Community gestern Abend: Das Browsergame Piratenkriege, welches seit 2004 Schauplatz von abertausenden von Schlachten war, geht zum 30.04.2008/01.05.2008 vom Netz!

Die Gameforge AG, Betreiber von Piratenkriege, hat sich nach einer eingehenden Prüfung der Situation dazu entschlossen den Betrieb des Spiels einzustellen. Die Bestellzahlen von Premium Features/Accounts stehen offenbar nicht mehr im Verhältnis zum Supportaufwand und den Serverkosten.
Administrator von PK zur Abschaltung: "Gameforge und ich bedauern diesen Schritt sehr. Finanziell war PK aber die letzten 12 Monate ein Desaster und somit nicht weiter tragbar."
Im Kontrast zur gestrigen Meldung steht die Ankündigung Anfang diesen Monats, dass ein symbolischer Neustart geplant sei (wir berichteten). Die Überraschung in der Community dürfte entsprechend hoch ausgefallen sein.

Spieler mit laufenden Premium Accounts können sich unter support@gamepay.de melden, um einen Ersatz einzufordern. Neubestellungen sind ab sofort nicht mehr möglich.

Für den kleinen treuen Rest der einst umfangreichen Community gibt es aber noch Hoffnung. Der Entwickler von Piratenkriege plant eine kostenfreie Version des Spiels, die sich allerdings über Spenden finanzieren müsste. Spendeninteressierte können sich im Forum von Piratenkriege informieren oder sich direkt beteiligen.

 

 

  • Quelle: Offizielle Webseite

Kurzinfo

  • Typ
    • Browsergame
  • Schauplatz / Genre
  • Charts Position
    • -
  • Spieleranzahl
    • Hoch
  • Projektorientierung
    • Kommerz./Profes.
  • Entwicklungsstand
    • Released
  • Publisher
    • Jan Winkler
  • Offizielle Webseite
  • Fehler / Problem melden

Screenshots