Panzer General Online

Version 1.11 bringt PvP-Event, Balancing-Anpassungen und mehr

Panzer General Online

18.12.2014 - Während der gestrigen Wartung wurde Version 1.11 von Panzer General Online eingespielt. Das Update bringt verschiedene Balancing-Anpassungen sowie eine neue Einzelspieler-Kampagne. Außerdem startet damit auch der PvP-Event „Ardennenoffensive“.

Der Event wird bis zum 21. Januar 2015 laufen und bietet Spielern die Chance auf kampfstarke US- und deutsche Einheiten wie den Elite M36 oder den Königstiger, wenn sie im PvP Medaillen sammeln. Der Event dreht sich um die spezielle Währung Medaillen. Während des Events werden alle Gefechtsmünzen durch Medaillen ersetzt. Das heißt, ihr bekommt Medaillen für das Zerstören gegnerischer Einheiten und für eigene Einheiten die eine Schlacht überstehen. Jede zerstörte Einheit gibt euch 20% ihres Güterverbrauchs in Medaillen. Für jede freundliche Einheit, die ein Gefecht überlebt, erhaltet ihr ebenfalls 20% des Güterverbrauchs. Nach der Schlacht bekommt ihr außerdem 50% eurer verbleibenden Befehlspunkte in Medaillen (bis zu einen Maximum von 10). Wer Mitglied einer Allianz ist, kann dabei sogar den Einkommens-Buff nutzen, um noch mehr Medaillen zu verdienen.
 
Während des Events könnt ihr diese Medaillen gegen speziell zusammengestellte Einheiten eintauschen. Beispielsweise könnt ihr eure US-Armee mit Einheiten wie Schwere Infanterie (mit Luftbrücke), Fallschirmjäger (mit Erholung) oder Elite M36 (mit Panzertöter) verstärken. Für die deutsche Armee sind unter anderem die folgenden Einheiten verfügbar: SdKfz 222 (mit Erholung), Grenadiere (mit Infanteriesturm) und Königstiger (mit Mission). Alle Event-Einheiten können nur einmal gekauft werden.
 
Außerdem könnt ihr für 100 Medaillen auch das Veteranenpaket bekommen – entweder für die deutsche oder für die US-Armee. Das ist ein besonderer Booster mit zwei Slots, der nur im Rahmen des Events verfügbar ist. Der erste Slot bietet eine hohe Chance auf eine der Event-Einheiten.  Sollte keine Einheit enthalten sein, bekommt ihr Münzen oder Medaillen. Der zweite Slot bietet eine sehr kleine Chance auf eine der Event-Einheiten, dafür allerdings als kampfstarker Veteran. Der Slot kann stattdessen auch Prestige oder Fusionspunkte enthalten. Und da es sich um einen Booster handelt, könnt ihr alle Einheiten darin auch nach Belieben auf dem Marktplatz anbieten.

Die Balancing-Anpassungen sind weitreichend: Erstens zählt der Artilleriebeobachter nicht mehr für sämtliche Einheiten mit der Fähigkeit „Fernkampf“, sondern stattdessen für alle Geschütze. Zweitens umfasst die Einheitengruppe „Geschütze“ jetzt nur noch Artillerie. Flak und Pak zählen ab sofort als Fahrzeuge. Zusätzlich kann die Befehlskarte „Spezialeinsatz“ jetzt nicht l mehr während der ersten oder zweiten Runde ausgespielt werden.

Die neue Kampagne „Die Schlacht um das Elsass“ ist im Ingame-Shop verfügbar. Sie kann sowohl mit der deutschen als auch mit der US-Armee gespielt werden und sollte eine wirkliche Herausforderung bieten – auch für fortgeschrittene Spieler.

  • Quelle: Offizielle Webseite

Kurzinfo

Trailer