King of Kings 3

Errichte riesige Städte in King of Kings 3

King of Kings 3

23.07.2010 - Heute möchte gamigo eines der wichtigsten Features des Clanwar-MMORPG King of Kings 3 vorstellen: das Städtebausystem. Welche Gilde träumt nicht davon, eine blühende Metropole aufzubauen und die zahlreichen Möglichkeiten zu genießen, die eine solche Stadt anzubieten hat?

Doch der Weg dahin ist steinig. Sobald Gilden eine Legion geformt haben, können sie erstes Land pachten und ein Camp darauf errichten. Erst mit der Gründung eines Königreiches erhalten Spieler das Privileg, eine eigene Stadt zu gründen und somit nicht nur das Prestige, sondern auch einige Vorteile im Spiel zu sichern.

Zunächst ist der Bauplatz leer. Lediglich das Haupthaus ist vorhanden und ringsum schützen hohe Steinmauern die Stadt. Den Bauherren stehen viele Optionen zur Verfügung. Von der Kaserne über die Alchemistenhütte bis hin zu Bäumen, Statuen und Springbrunnen reicht die Vielfalt an Gebäuden und Zierobjekten. Alles kann ganz nach den eigenen Vorstellungen platziert und im Aussehen verändert werden. Vorausgesetzt, alle nötigen Ressourcen wurden vorher eingesammelt.

Eines der wichtigsten Gebäude ist die Kaserne. Dort werden bis zu drei persönliche Wachen angeheuert, die den Spieler sowohl im PvE (gegen Monster) als auch PvP (gegen andere Spieler) aktiv unterstützen. Schwertkämpfer, Magier und Bogenschützen können rekrutiert, ausgerüstet und anschließend zum Trainieren geschickt werden.

Diese Screenshots geben einen guten Eindruck von den imposanten Spielerstädten.

Die Anmeldung für die zurzeit laufende geschlossene Betaphase ist auf der offiziellen Webseite  von King of Kings 3 möglich.

  • Quelle: Pressemitteilung

Kurzinfo

Trailer

Screenshots