Branche

Gamer Moms - eine Studie zum Verhalten von Spielermütter

Branche

26.05.2020 - Die Zahlen beim Spielen sind atemberaubend: ein globales Publikum von über zwei Milliarden und eine Branche im Wert von mehr als 160 Milliarden US-Dollar. Aber entgegen der landläufigen Meinung wird das Spielen nicht nur dominiert von jungen Männern. Ein bedeutender Teil des Publikums besteht aus Frauen mit Kindern, ein Segment, das bisher weitgehend unstudiert geblieben ist.

Historisch gesehen wurden weibliche Spieler und besonders Mütter größtenteils aus der Erzählung über das Spielen heraus geschrieben. Die von Activision Blizzard Media in Zusammenarbeit mit Alter Agents durchgeführten Untersuchungen zielten darauf ab Gamer Mütter besser verstehen. Die online-basierte Studie befragte 4.002 Spielermütter und 3.200 Nicht-Gamer-Mütter, die zu gleichen Teilen auf die USA, Großbritannien, Frankreich, Deutschland verteilt sind.

Zu den wichtigsten Ergebnissen gehören:

  • Über zwei Drittel der Mütter gaben an, sich mit Videospielen zu beschäftigen.
  • 48% der Spielermütter bezeichnen sich tatsächlich als Spieler.
  • Über 90% der Spielermütter spielen mindestens wöchentlich Handyspiele und etwa 74% Handyspiele täglich.
  • 59% der Spielermütter spielen "wenn ich mich entspannen möchte".
  • 45% der Spielermütter haben das Gefühl, dass sie sich leicht mit ihren Kindern identifizieren können.
  • 57% der Spielermütter geben an, fröhlicher zu sein als Nicht-Spielermütter.
  • 45% der Spielermütter haben Hoffnung auf die Zukunft ihrer Kinder.

Über Gamer Moms:

Spielermütter machen die Mehrheit aller Mütter aus. Während 71% der Mütter Spiele spielen, betiteln sich nur 48% der Mutter sich tatsächlich als Spieler. Dieser Mangel an Selbstidentifikation hat dazu geführt, dass das Spielen als eine Aktivität wahrgenommen wird, die ausschließlich Männern Spaß macht. Das ist sowohl veraltet als auch ungenau.

Abgesehen von ihren Spielleidenschaften konsumiert dieses inhaltshungrige Publikum mehr Unterhaltung und beschäftigt sich mehr mit Social Media als Nicht-Gamer-Mütter.

Hier ist ein Blick auf ihre Unterhaltungsgewohnheiten und Überzeugungen:

(Quelle: Newzoo Global Games Market Report, Januar 2020)

  • 57% der Spielermütter haben in den letzten 12 Monaten für ein Streaming- / Unterhaltungsabonnement bezahlt
  • 33% der Spielermütter schauen sich regelmäßig Inhalte an
  • 76% der Spielermütter nutzen täglich soziale Medien
  • Spielermütter konsumieren 30% mehr Social-Media-Inhalte als Nicht-Spielermütter
  • 57% der Spielermütter glauben, dass „Unterhaltung meine Stimmung verbessert“
  • 39% der Spielermütter nutzen Unterhaltung als soziales Verhalten
  • 30% der Spielermütter glauben, dass Unterhaltungstechnologie Menschen näher zusammenbringt
  • 36% der Spielermütter sagen: „Ich liebe es, nach neuen Produkten und Unterhaltungsangeboten zu suchen.“

Gaming-Plattformen
In den vier untersuchten Märkten gaben mehr als zwei Drittel der Mütter an, sich mit Videospielen zu beschäftigen.

  • 74% der Spielermütter spielen täglich Handyspiele
  • 38% der Spielermütter spielen täglich PC- / Laptop-Spiele
  • 33% der Spielermütter spielen täglich Konsolenspiele

Häufigkeit des Spielens

  • „Wann immer ich ein paar Momente für mich habe“ (45%)
  • „Wenn ich mich entspannen möchte“ (59%)
  • „Wenn ich meine Stimmung verbessern möchte“ (19%)
  • „Mit Freunden, Kindern, Partnern oder um mit anderen in Kontakt zu treten“ (37%)

Tägliches Handyspiel:

  • 77% der Spielermütter in den USA spielen täglich Handyspiele
  • 75% der Spielermütter in Großbritannien spielen täglich Handyspiele
  • 74% der Spielermütter in Frankreich spielen täglich Handyspiele
  • 68% der Spielermütter in Deutschland spielen täglich Handyspiele

Spielermütter, die mehr als 10 Stunden pro Woche spielen:

  • 29% der US-amerikanischen Spielermütter
  • 30% der britischen Spielermütter
  • 23% der französischen Spielermütter
  • 28% der deutschen Spielermütter

Mit Ausnahme von Müttern in Deutschland, spielt fast die Hälfte der Spielermütter seit 10 Jahren Spiele.

Und wie lange spielen Mütter bereits Videospiele?

  • 56% aller globalen Spielermütter spielen seit weniger als 10 Jahren Videospiele
  • 44% aller globalen Spielermütter spielen seit mehr als 10 Jahren
  • 48% der US-amerikanischen Spielermütter spielen seit weniger als 10 Jahren Videospiele
  • 52% der US-amerikanischen Spielermütter spielen seit mehr als 10 Jahren

Activision Blizzard Media hat für diese Umfrage mehr als 7,000 Mütter im Alter von 25 – 54 Jahren mit mindestens einem minderjährigen Kind im Haushalt aus Deutschland, Frankreich, Großbritannien und den USA befragen lassen.

  • Quelle: Pressemitteilung

Highlight Games