War Thunder

Verbesserte Grafik und Soundeffekte durch Dagor Engine 5.0

War Thunder

15.03.2018 - Gaijin Entertainment hat heute die Veröffentlichung des Content-Updates 1.77 Advancing Storm für War Thunder angekündigt. Advancing Storm beschert War Thunder neue Sound, Grafik- und Effektpracht dank aktualisierter Dagor Engine 5.0, die nahezu fotorealistische Umgebungen und Fahrzeuge darstellen kann. Ferner fügt das Update dem Spiel fast zwei Dutzend neue Fahrzeuge hinzu.

Zu den grafischen Verbesserungen der Dagor Engine 5.0 gehören Technologien wie Global Illumination (GI) und Kontaktschatten. Gemeinsam mit fotorealistischen Wettereffekten sowie volumetrischem Nebel und Rauch ist War Thunder damit deutlich lebensechter und detaillierter geworden. Ebenfalls neu ist Temporal Anti-Aliasing (Variance Clipping TAA), ein Anti-Aliasing-Algorithmus, der spürbar die sichtbaren Störungen und Kanten entfernter Landschaftsobjekte reduziert und Oberflächen allgemein detaillierter und glatter wirken lässt.

Ferner wurden die Technologien hinter der Generierung der Landschaften im Spiel aktualisiert, auch mittels Displacement Mapping, was die Schauplätze von War Thunder abwechslungsreicher und lebensechter macht. Straßen, zum Beispiel, verfügen nun über sichtbare und interaktive Schlaglöcher, Spurrillen und Unebenheiten in denen sich, je nach Wetterlage, Pfützen aus Schneeschlamm, Wasser oder Regen bilden können. Diese Verbesserungen sind auf allen Grafikeinstellungen sichtbar.

Neben den visuellen Verbesserungen bringt Update 1.77 auch ein komplette Neugestaltung der Soundeffekte mit. So wird jeder Schuss nun aus mehreren Effektebenen generiert, die das gesamte Tonspektrum abdecken. Erfahrenen Panzerfahrern wird so zum Beispiel ermöglicht, das Kaliber eines feuernden Geschützes auch auf große Distanz anhand des Nachhalls zu bestimmen. Die Effekte selbst wurden mit weiteren Details versehen, wie herabfallenden Patronenhülsen oder dem Arbeitsgeräusch der Lademechanismen von Geschützen. Auch Flugzeuggeräusche sind nun deutlich dynamischer und eindrucksvoller. Weitere Verbesserungen sind für kommende Updates geplant.

Das Waffenarsenal von War Thunder wurde mit mehreren Kampfpanzern der 1970 und 1980er Jahre auf Rang VI verstärkt: die USA erhalten den berühmten M1 Abrams, Deutschland den Leopard 2K, Großbritannien den Challenger 1, die Sowjetunion den T-64B und Frankreich den AMX-30B2 Brenus. Alle verfügen über mächtige Bewaffnung und Panzerung, hohe Geschwindigkeit und ausgezeichnete Mobilität. Besonders erwähnenswert sind hier der T-64B, der über sein Hauptgeschütz lenkbare ‘Cobra’-Raketen verschießen kann, sowie der AMX-30B2 Brenus, der über mehrschichtige Reaktivpanzerung verfügt. Einige der Fahrzeuge des Updates 1.77 stehen noch heute im Dienst nationaler Streitkräfte.

Deutsche Piloten können sich zudem auf den strategischen Bomber Heinkel He 177 A-5 Greif freuen. Das Flugzeug wurde im Rahmen des Partnerprogramms von einem Spieler erstellt und dem Spiel hinzugefügt. Jetzt kann es von allen Spielern erforscht werden.

  • Quelle: Pressemitteilung

Unsere Wertung

Unterhaltung:
17
Einstieg:
15
Gameplay:
18
Technik:
18
Grafik:
17

Kurzinfo

Trailer

Screenshots