War Thunder

Kommendes Update führt Fahrzeuge der Klasse 6 ein

War Thunder

29.08.2017 - Auf der gamescom 2017 hat Gaijin Entertainment angekündigt, für das Fahrzeugkampf-MMOG War Thunder mit dem kommenden New Era-Update einen sechsten Rang für Landfahrzeuge einzuführen. Der neue Rang wird gepanzerte Fahrzeuge der 1960er und 1970er Jahre beheimaten und das Spiel unter anderem um neue Panzer-Technologien erweitern, darunter Verbund- und Reaktivpanzerung.

Neue Spielmechaniken in War Thunder werden das Gameplay in den hochrangigen Schlachten merkbar vertiefen und dabei den Spielern spannende Herausforderungen bieten. Stabilisierte Geschütze, unter den Fahrzeugen auf Rang VI weit verbreitet, ermöglichen es den Spielern effektiv aus der Bewegung zu feuern, während Rauchgranaten die Überlebensfähigkeit nach der Entdeckung des eigenen Fahrzeugs erhöhen und neue taktische Möglichkeiten eröffnen. Die Einführung moderner Panzerungstechnologie bietet erhöhten Schutz gegen Hohlladungsgranaten und erlaubt Spielern aggressiver auf einem modernen Schlachtfeld vorzugehen, das um eine Vielzahl an neuen Fahrzeugen aus der zweiten Hälfte des 20. Jahrhunderts erweitert wird.

Auf der gamescom 2017 wurden der sowjetische T-64A und US-amerikanische M60A1 RISE (P) als die ersten Fahrzeuge des neuen Rangs mit moderner Panzerungstechnologie vorgestellt. Der T-64A ist der weltweit erste in Serie produzierte Panzer, der mit Verbundpanzerung ausgestattet wurde, die später zu einem Standard in der Panzerproduktion wurde. Dessen Verbundpanzerung besteht aus mehreren Schichten unterschiedlichen Materials und erwirkt damit einen anhaltend hohen Schutz gegen Hohlladungsgranaten. In der Röntgenansicht im Hangar können Spieler des T-64A detailliert nachverfolgen, welchen Schutz ihre Panzerung gegen welche Geschosstypen bietet.

Der M60A1 RISE (P) wird der erste Panzer in War Thunder sein, der über Reaktivpanzerung (ERA) verfügt. Mit Sprengstoff gefüllte Kästen, die über der bereits vorhandenen Panzerung platziert werden, bieten ebenfalls erhöhten Schutz gegen Hohlladungsgranaten. Bei einem Treffer treibt die Explosion die obere Stahlplatte des Containers dem Penetrator der Hohlladungsgranate (einem Strahl aus kaltverformten Metall, der sich mit Hyperschallgeschwindigkeit bewegt) mit verheerender Auswirkung auf dessen Effektivität entgegen. Diese Art von Panzerung bietet überwältigenden Schutz gegen den ersten Treffer einer Hohlladungsgranate, lässt die Panzerung in einem bereits getroffenen Bereich aber für Folgetreffer verwundbar. Eine aktualisierte Trefferkamera zeigt angreifenden Spielern klar auf, welche Teile der gegnerischen ERA getroffen und zerstört wurden.

Weitere ikonische Fahrzeuge aus der zweiten Hälfte des 20. Jahrhunderts sind das amerikanisch-deutsche MBT-70 Projekt, oder KPz 70 für die deutsche Ausführung. Beide verfügen über ein starkes 15,2cm-Geschütz das sowohl konventionelle Granaten als auch Lenkraketen verschießen kann. Der M50 MAG ‘Ontos’ ist ein mächtiger Panzerjäger der USA, der mit seinen sechs rückstoßfreien 10,6cm-Geschützen verheerenden Schaden anrichten kann. Das weltberühmte BMP-1 wird den sowjetischen Fahrzeugbaum um ein amphibisches Mehrzweckfahrzeug bereichern, das sowohl mit einem regulären Geschütz als auch mit Lenkraketen ausgestattet ist.

Neben den neuen Fahrzeugen wird das New Era-Update auch neue Landfahrzeuge und Flugzeuge früherer Zeitperioden und einige neue Karten mit sich bringen.

  • Quelle: Pressemitteilung

Unsere Wertung

Unterhaltung:
17
Einstieg:
15
Gameplay:
18
Technik:
18
Grafik:
17

Kurzinfo

Trailer

Screenshots