Star Conflict

Story-Kampagne lädt zur Reise durch das Universum ein

Star Conflict

06.03.2018 - StarGem Inc. und Gaijin Entertainment haben heute die Veröffentlichung des Journey-Updates für das SciFi Action-MMO Star Conflict angekündigt. Nach einer umfassenden Neugestaltung des Spielerfortschrittsystems können Spieler nun Erfahrungspunkte und neue Inhalte erspielen, indem sie an einer neu eingeführten Story-Kampagne teilnehmen.

Diese stellt Einsteigern schrittweise die Fraktionen des Spiels sowie die unterschiedlichen Schiffstypen vor und stellt sie vor zunehmend komplexere Kampfmissionen. Erfahrene Piloten hingegen können sich direkt gefährlicheren Abenteuern in den tiefen des Weltalls auf neuen und mächtigen Schiffen widmen.

“Journey” nimmt die Spieler auf eine mehrere Hundert Lichtjahre lange Reise durch die Galaxis. Die Geschichte beginnt auf der Raumstation ‘United Mercenary Center’, wo sich der Spieler einer Gruppe von Elite-Aufklärern anschließt, um die verlorene Flotte der mächtigen, aber rätselhaften Ellydium Corporation aufzuspüren. Auf der Suche nach Hinweisen darüber, wie eine gesamte Flotte eines interstellaren Konglomerats spurlos verschwinden kann, begibt sich der Spieler immer tiefer in die unbekannten Weiten des Alls. Dort nimmt er Kontakt zu den unterschiedlichen Fraktionen des Universums von Star Conflict auf, kämpft gegen zunehmend stärkere menschliche und außerirdische Gegner und erweitert seine Flotte mit neuen und mächtigen Raumschiffen. Gestärkt durch unzählige Schlachten und mit Unterstützung loyaler Verbündeter wird der Spieler schließlich in der Lage sein, die Hintergründe des Verschwindens der Ellyidum-Flotte zu klären und eine Mission zur Rückgewinnung der Flotte der starten.

Neben dem neuen Kampagnen-Modus führt das Update neue Top-Schiffe ein, wie den Jäger ‘Wolfhound’, der seine Kampfkraft mit der Fähigkeit ‘Wounded Beast’ bei kritischen Hüllenschäden signifikant steigern kann. Das neue Kommando-Kampfschiff ‘Granite’ hingegen ist ein wahres Bollwerk und ist nicht nur gegen physische Schäden, sondern dank der Fähigkeit ‘Anti-Sabotage 2.1’ auch gegen virtuelle Angriffe durch gegnerische Hacker bestens geschützt.

Ferner können nun zwei weitere Sektoren des Alls erkundet werden: ‘PB #42’ liegt direkt über der Oberfläche eines Planeten, dessen hohe Berge ausgezeichneten Schutz für Unterstützungsschiffe bieten. Auf ‘Excavation Site #6’ erwartet die Spieler ein ähnliches, aber weitaus kargeres Szenario. Hier liegt der Fokus auf Kämpfe auf große Distanz, doch geschickte Spieler können die Unebenheiten im Terrain mit kleineren Schiffen zu ihrem Vorteil nutzen.

  • Quelle: Pressemitteilung

Kurzinfo