Star Conflict

StarGem führt Handel zwischen Spielern ein

Star Conflict

28.03.2017 - StarGem Inc. und Gaijin Entertainment haben heute die Einführung eines Handelssystems für das Space Action MMOG Star Conflict angekündigt, mit dem Spieler Gold über den Verkauf von seltenen Gegenständen und Ressourcen an andere Spieler verdienen können. Die Erträge können dann zum Kauf von Premium-Konten, Premium-Schiffen und Gegenständen von anderen Spielern verwendet werden.

Dank des neuen Handelssystems können Spieler überschüssige Gegenstände aus ihrem Lager verkaufen und das Freischalten neuer Waffen, Module und sogar Raumschiffe über den Kauf fehlender Komponenten beschleunigen. Dazu gehören auch einzigartige Ereignis-Schiffe, wie die ‘Dart’ und ‘Gargoyle’, die aus Bauteilen konstruiert werden, die nur während der Neujahrs-Feierlichkeiten verfügbar waren und nicht länger erspielt werden können. Jetzt haben auch jene Spieler die Möglichkeit,  ihrer Flotte  seltene und schlagkräftige Raumschiffe aus Ereignissen hinzuzufügen, die diese verpasst haben. Weitere Informationen über das Handelssystem lassen sich auf der offiziellen Website finden: http://star-conflict.com/en/news/1119-trade-en
 
Ferner können sich die Spieler auf die diesjährigen Aprilscherz-Ereignisse freuen, die das Aufkommen eines furchterregenden Biomorph-Virus zum Thema haben. Der Virus attackiert nicht nur Piloten, sondern vor allem ihre Schiffe - angefangen mit der Bewaffnung - und führt zu ungewöhnlichen Mutationen, die den Schiffen deutlich ‘maritimere’, krabbenähnliche Züge verleihen. Die Spieler müssen die Infektion aufhalten, bevor alle Schiffe und Piloten betroffen sind - und die Zeit drängt!

  • Quelle: Pressemitteilung

Kurzinfo

Screenshots