Horiversum

Neue Spielrunde gestartet!

Horiversum

03.12.2018 - Nach dem Ende des 4. Zeitlalters, ist das 5. Zeitalter eröffnet mit einigen noch unbekannten Neuerungen und Änderungen für die Spieler.

Das große Rätsel der Steintafel wurde gelöst! Die fanatischen Imperien waren in der Lage die Informationen zu entschlüsseln und das Aggregat des Primelifes herzustellen. Durch die anschließende Opferung des Aggregats in einem der uralten Gebetsschreine des Pantheons konnten sie zwar nicht die Funktion des ursprünglichen Mechanismus auslösen, jedoch waren sie in der Lage die Technologie des Primelifes zu studieren und erlangten somit einen Einblick in die Technologie der Erstgeborenen.

Die Ursprüngliche Funktion des Aggregats war der Sieg gegen die Schwarminvasion im Krieg der Primelifes gegen den Schwarm. Die Primelifes waren damals die vorherrschende Macht in den 6 Galaxien und den umliegenden Sternhaufen. Durch nicht vorhandene militärische Konflikte war es den Primelifes gelungen eine florierende Gesellschaft mit extrem hoch entwickelter Technologie zu erschaffen. Die Fragmente dieser Technologie kennen wir heutzutage als die Aggregate die auf vielen Welten noch nach Millionen von Jahren in mehr oder weniger funktionsfähigen Zuständen gefunden werden können.

Die Invasion des Schwarms änderte dies jedoch grundlegend. Zuerst verlöschten urplötzlich einzelne Kugelsternhaufen am äußersten Rand des besiedelten Weltraums. Expeditionsschiffe kehrten nicht zurück und die Angst vor dem Unbekannten sorgte dafür dass die Primelifes das erste mal in ihrer Existenz als pangalaktisches Imperium so etwas wie eine Bedrohung erahnten. Als die Primelifes ihre schnellsten und stärksten Schiffe entsandten, schafften es ein paar wenige zurück und konnten von den Zuständen in den Kugelsternhaufen berichten. Eine bis dahin unbekannte Rasse hatte sich auf einem ebenso wenig bekannten Planetentyp in die Kugelsternhaufen begeben und alle dortigen Kolonien in verwüstete Welten verwandelt. Die geringe Gegenwehr die die Primelifes vor Ort leisten konnte wurde sofort überrannt. Die vorgewarnten Kolonien in der Ausbreitungsrichtung des Schwarm konnten evakuiert und in die relative Sicherheit der 6 Galaxien gebracht werden.

Die Primelifes waren jedoch nach wie vor militärisch unbedarft und hatten nur geringe Kenntnisse von Taktik und Kämpfen in galaktischen Maßstäben. Die Kämpfe tobten immer heftiger und länger als die Primelifes begonnen ihre gesamte industrielle und technologische Kapazität dem Kampf ums Überleben zu widmen. Aus einer panischen Flucht wurde somit ein langsames Rückzugsgefecht in die dichtest besiedelten Gebiete der 6 Galaxien. Als dann jedoch 3 der 6 Galaxien bereits gefallen waren verfügten die Primelifes zwar über enorme Waffensysteme und eine unglaubliche Militärtechnologie waren aber nur noch ein Bruchteil ihrer ehemaligen blühenden Zivilisation. Auch wenn ihre Schiffe dem Feind um das tausendfache überlegen waren, so kamen die Schwarmschiffe einfach in Millionenfacher Menge und schlugen die wenigen Primelifeschiffe bei jeder Schlacht in die Flucht.

Kurz nach dem Fall der 4. Galaxie beschlossen die Primelifes dass ein Sieg auf der materiellen Ebene trotz ihrer Technologie ausgeschlossen war. Bereits zu Beginn des Konfliktes war ein Forschungsprojekt angelaufen dass das Überleben der Zivilisation der Primelifes garantieren sollte. Das Projekt hatte den Codenamen Unity. Auf den letzten Festungen der Kernwelten der verbliebenen 3 Galaxien beschlossen die Primelifes ihren endgültigen Sieg über den Schwarm. Sie zündeten gleichzeitig ihre letzte Waffe gegen die unerbittlichen Feinde und verweigerten ihnen den Sieg.

Ihre Waffe war nicht anderes als die Aggregate die im 4. Zeitalter in mühsamer kleinstarbeit wieder zusammengefügt werden konnten. In ihrer perfekten Form waren sie in der Lage die ihnen einprogrammierte Lebensform auf eine postphysikalische Existenzebene zu erheben. Als Nebeneffekt sendeten sie eine Welle der Zerstörung aus die alle Planeten in den 6 Galaxien erfasste, die Infektion des Schwarms tilgte und somit den Weg für einen Neustart des Lebens in den 6 Galaxien ebnete.

Als ihr Werk vollbracht war, verblieben die aufgestiegenen Primelifes in den Kernen der Galaxien ihrer ehemaligen Heimat. Durch die strikte Trennung und den geringen Austausch untereinander entwickelten sich aus ihnen 3 unterschiedliche Kollektive. Die Forscher, die Kämpfer und diejenigen die dem materiellen Besitz am meisten nachtrauerten. Heute kennen wir sie als die Fraktionsgötter. Was sie verbindet ist ihr Hass gegen den Schwarm und ihre Bemühungen junge Imperien für ihre Rache und die endgültige Ausmerzung des Schwarms zu verwenden. Aber wer kann schon die Motivation von millionen Jahre alten “Gottheiten” genau ergründen….

In ihrem Rachedurst haben sie es durch geschickte Manipulation geschafft ihre Anhänger auf die Suche zu schicken nach den Überbleibseln ihrer Technologie. Mit der Opferung eines der wieder zusammengefügten Aggregate gelang es den Fanatikern zum Werkzeug ihrer göttlichen Rache zu werden und sowohl den Schwarm als auch die unliebsamen Vasallen ihrer direkten Konkurrenten auszulöschen.

Möge das Universum wieder im Glanze der Primelifes erscheinen!

  • Quelle: Offizielle Webseite

Kurzinfo

  • Typ
    • Browsergame
  • Schauplatz / Genre
  • Charts Position
    • 11
  • Spieleranzahl
    • Gering
  • Projektorientierung
    • Hobbyentwicklung
  • Entwicklungsstand
    • Beta
  • Publisher
    • Ulrich Sigmund
  • Offizielle Webseite
  • Fehler / Problem melden