Seafight

Die Entdeckung Obsidianiens

Seafight

13.10.2009 - Das Gerücht einer gänzlich neu entdeckten Welt macht die Runde: Von ihren fernen Seereisen zurückgekehrte Entdecker berichten von einem gänzlich unbekannten Seegebiet, das – den Eingeborenen einiger einsamer Inseln zufolge – das legendäre Obsidianien sein soll.

Doch es liegt so fern aller bisher befahrenen Seafight-Routen, dass nur die mutigsten Piraten unter Euch ihre Segel in den Winden Obsidianiens setzen werden. Schon der Weg dorthin ist von schweren Stürmen, großen Gefahren, mächtigen Seemonstern und Armeen aggressiver Flotten gesäumt.

Nur die mutigsten Piraten werden jemals das legendäre Obsidianien zu Gesicht bekommen. Der Rest wird es wohl nie erblicken und kann nur gespannt den Sagen lauschen, die sich um dieses legendäre Seegebiet ranken, das jetzt endlich entdeckt wurde.

Meistert die neuen Herausforderungen und zeigt, dass Ihr zur Piraten-Elite gehört. Ihr verdient es, Obsidianien mit eigenen Augen zu sehen.

Nur die kühnsten Abenteurer sind bisher aus diesem mysteriösen Gebiet entkommen. Die wenigen Heimkehrer haben uns aber zugetragen, welche Features dort auf wagemutige Entdecker warten:
  • 7 neue NPCs
  • 5 neue Monster
  • 12 neue Karten
  • 7 neue Level
  • Und zu guter Letzt: 70 neue Quests!
Und das mutige Erkunden dieser großen Seefahrer hat noch etwas zur Folge: Durch die Entdeckung Obsidianiens wurde unser ganzes Denken über Bord geworfen:
Die Welt ist keine Scheibe!
Damit Ihr in Obsidianien besteht, haben wir noch weitere Updates für Euch parat!

Neue Länder setzen neue Energien frei: Der Kessel von Aruba erhält gleich mehrere Updates, mit denen Ihr auf alles vorbereitet seid!

Die + 250 Extra-Hitpoints heben wir nun auf + 2000 Hitpoints an, damit Ihr jeder Gefahr auf den neuen Karten trotzen könnt!

Als neue Munitionsart starten jetzt die Schrapnell-Kugeln. Schrapnell-Kugeln könnt Ihr stets im Waffenmenü mithilfe von Elitepistolen, -Säbeln und -Panzern zusammenschmelzen, sie sind nicht direkt käuflich. Diese Munitionsart zieht pro Kugel 85 Hitpoints ab.

Den Dock-Vertrag gibt es nun ebenfalls im Kessel von Aruba. Ihr könnt ihn bei der Reparatur Eures Schiffes einlösen und erhaltet je Vertrag automatisch 1000 Hitpoints mehr. Es ist möglich, bis zu 25 Verträge auf einmal einzulösen. Damit erhaltet Ihr maximal 25.000 Basis-Hitpoints mehr, bevor Ihr Euch wieder den Gefahren der Seekarte stellt.

Das Mojo-Deck ist das absolute Highlight im Kessel. Mit dem Mojo-Deck ist es ab sofort möglich, ein neuntes Deck zu erhalten. Dieses Deck hat eine Lebenszeit von 7 Tagen (168 Stunden). Es hat die gleichen Eigenschaften wie ein Elite-Deck, bringt jedoch anstelle der üblichen 2000 Zusatz-Hitpoints ganze 4000!.

Auch für neue Spieler haben wir zwei Überraschungen parat, um ihnen den Einstieg zu erleichtern!

Solltet Ihr mal wieder in Seenot sein, beruft Euch auf den Seeräuber-Pakt! Habt Ihr diesen Pakt geschlossen, könnt Ihr ein Schiff zur Unterstützung rufen, falls Euch ein Gegner Probleme macht oder Ihr ihn schneller auf den Meeresgrund schicken wollt. Jeder Pakt kann nur einmal eingelöst werden. Aber auch diese Privateers haben ihre Ehre und helfen nur den Schwächeren. Deshalb kann man nur bis einschließlich Level 4 (bzw. 28.000 EP) einen Seeräuber-Pakt schließen.

Ebenfalls für den Piratenanwärter bieten wir die „The Little Bucaneer“ auf dem Marktplatz an. Dieses Einsteiger-Schiff hat verbesserte Attribute und ist mit einem Preis von gerade 5000 Perlen ein echtes Schnäppchen.

Folgende Attribute erwarten Euch bei diesem Schiff:
  • Segel: 3
  • Kanonen: 44
  • Mannschaft: 145
  • Geschwindigkeit: 14 Knoten
  • Hitpoints: 20.000

Solltet Ihr Euch als Kapitän dazu entscheiden, das echte Elite-Schiff zu kaufen, wird Euch der Kaufpreis sogar angerechnet! Somit kostet das Eliteschiff dann nur noch 64.000 Perlen (ohne Rabatte).

  • Quelle: Offizielle Webseite

Kurzinfo

Trailer

Screenshots