SchoolWars

Die Haustiere kommen!

SchoolWars

07.05.2010 - In dieser Woche wurde mit den Haustieren wieder ein umfangreiches neues Features beim Browsergame SchoolWars angekündigt. Außerdem startete ein neuer Spielserver.

Neben dem angekündigten neuen Spielserver, der am vergangenen Mittwoch pünktlich um 16 Uhr mit Erfolg startete, bekam SchoolWars direkt eine weitere Neuerung. Die Haustiere sind ein neues und komplexes, aber nicht kompliziertes Feature.

"Bereits seit 2003 wird der Alltag eines Schülers simuliert. Und zum Alltag gehört ohne Zweifel auch die Freizeit. Damit sind Haustiere eine ideale Ergänzung für SchoolWars", so die Entwickler. "Mit den Haustieren greifen wir eine Idee auf, die schon vor über drei Jahren im Forum zum Spiel und bevor es überhaupt Konkurrenz mit ähnlichem gab diskutiert wurde, aber für deren Umsetzung der damalige Entwickler leider keine Zeit fand."

Dabei stehen umfangreiche Möglichkeiten zur Verfügung. Beinahe 40 Tiere gibt es, jedoch nicht alle gleichzeitig und alle sind einigermaßen realistisch vorstellbare Tiere. Auch wird der Spieler angehalten seine Fähigkeiten als Trainer zuerst bei einem kleinen Tier wie einem Frosch oder einem Goldhamster unter Beweis zu stellen, bevor er zur Schildkröte, einem der verschiedenen Hunde oder gar zu einem Skorpion greifen kann.

Nach dem Kauf muss der Spieler nicht nur die Zufriedenheit seines Haustiers sicherstellen, indem er es regelmäßig füttert, sondern er muss es auch dressieren. Durch entsprechendes Training erreichen die Tiere jedoch diverse Boni und werden somit zu wirklich nützlichen Helfern bei Auseinandersetzungen, aber auch bei finanziellen Aspekten wie dem Verkauf von Keksen, wo sie aufgrund ihres netten Aussehens einen Bonus einbringen.

Das wird aber noch nicht alles gewesen sein. Wenn ein Tier schon Kosten verursacht, so soll es auch wieder Geld rein bringen. Dafür ist geplant, dass man Tiere später zu "Jobs" schicken kann. Haben sie Tricks auf Lager, so sollte man sie an einen Zirkus verleihen. Sind sie hingegen eher auf Ausdauer trainiert worden, so machen sie sich beispielsweise bei der Polizei als Helfer beim Aufspüren von Rauschmitteln gut.

Aber auch Wettkämpfe sind vorstellbar, wodurch die antrainierten Fähigkeiten der Tiere, welche zuerst über die Boni entscheiden, weitere Bedeutung bekommen würden. Springen, Rennen, die Beweglichkeit, aber auch die Ausdauer und Tricks entscheiden mit über die Platzierung. Des Weiteren ist ein Spielermarkt für die trainierten Geschöpfe angedacht, ebenso wie mögliche Gegenstände vom Fressnapf bis zur Hütte.

Ein interner Test läuft bereits und alle elf Spielserver werden auf das kommende Update vorbereitet. Neben dem klassischen Server DE1 werden die Tiere zuerst auf dem neuesten und erst am Mittwoch gestarteten Spielserver verfügbar sein. Alle weiteren Spielserver folgen dann in den kommenden Tagen.

  • Quelle: Offizielle Webseite

Kurzinfo

  • Typ
    • Browsergame
  • Schauplatz / Genre
  • Charts Position
    • -
  • Spieleranzahl
    • Riesig
  • Projektorientierung
    • Kommerz./Profes.
  • Entwicklungsstand
    • Released
  • Publisher
    • Todec Media
  • Offizielle Webseite
  • Fehler / Problem melden

Screenshots