My Little Farmies

Upjers weitet Spielemarkt im Ausland aus

My Little Farmies

21.06.2013 - Mit My Little Farmies ist der Entwickler und Publisher von Browserspielen Upjers erfolgreich in drei weiteren Ländern gestartet. Jetzt können auch Spieler in den Niederlanden, in Dänemark und in Rumänien ihre Bauernhöfe im Mittelaltersetting gestalten.

My Little Farmies ist bereits in Deutschland ein Riesenerfolg. Das Besondere an My Little Farmies ist die Kombination aus Aufbausimulation, ausgeklügeltem Rohstoff-Management und individuellen Gestaltungsmöglichkeiten. Zudem begeistert das Spiel durch sein Mittelaltersetting und die detailverliebte Grafik.

Nach der Veröffentlichung auf dem deutschen Markt hatte Upjers My Little Farmies zunächst in der Tschechischen Republik und Polen herausgegeben. Auch dort kommt das Spiel besonders gut an. Nun sind also mit den Niederlanden, Dänemark und Rumänien drei weitere Spielemärkte für My Little Farmies hinzugekommen. Zusätzliche Sprachversionen sind bereits in Arbeit, so soll das kostenlose Browserspiel schon sehr bald auch für Spanien, Frankreich, Russland und Ungarn erstellt werden.

Langfristig plant Upjers noch mehr deutsche Spiele auch für das Ausland zu optimieren. So wird bereits daran gearbeitet, weitere kostenlose Browsergames im asiatischen Raum zu etablieren. Vietnamesische und thailändische Sprachversionen gibt es bereits von einigen Upjers-Spielen, wie zum Beispiel My Free Farm bzw. My Free Zoo. Auch an einer indonesischen Sprachversion wird bereits gearbeitet.

Bei der Internationalisierung müssen die Browsergames häufig angepasst werden. So darf ein Schwein auf einer virtuellen Farm in muslimisch geprägten Ländern natürlich nicht erscheinen. Mit solchen und anderen kulturellen Besonderheiten geht Upjers extrem sensibel um.  Auf dem Iran Web Festival im Jahr 2012 haben die Spieler die Website von My Free Farm zur Besten im Gamebereich gewählt.

  • Quelle: Pressemitteilung

Kurzinfo

Screenshots