Fleecys

Katastrophaler Eierverlust im Fleecy-Shop

Fleecys

30.05.2012 - Ernsthafte Sabotage oder ein kleiner Kuschelwuschel-Streich? Gerade jetzt, wo der schöne flauschige GothorumFleecy im Shop für alle erhältlich ist! Klares Statement der Shopverwaltung im Fleecy-Dorf: „Ruhe bewahren – wir haben alles im Griff“. Der emsige Dorfbewohner R. Flausch (Name geändert) hegt jedoch so seine Zweifel an der Glaubhaftigkeit dieser Aussage und hat recherchiert.

 

Nachdem heute Morgen das Versorgungsnetz in ganz Fleecy-Dorf neu gestartet wurde, schien zunächst alles in bester Ordnung zu sein. Die Post hat ihren Betrieb wieder völlig normal aufgenommen, der Wettbewerb erstrahlt mit seiner erweiterten Möglichkeit in neuem Glanz. Gegen 11:15 dann ertönt das Alarmsignal aus dem gemütlichen Holzhaus, wo sich bisher tagein tagaus Dorfbewohner mit den schönsten Fleecy-Eier eindecken können. Denn dort, wo vor einer knappen Stunde die schönsten und buntesten Eier in Stroh gefüllten Kisten oder in kleinen artengerechten Gehegen lagen, blickt ein ahnungsloser Shop-Mitarbeiter auf hunderte eiförmige Steine. In der Hoffnung, dass es sich wohlmöglich um eine fehlerhafte Megabestellung einer neuartigen Art des KieselFleecys handele, beginnt er damit, verschiedene Steineier anzubrüten.

Von wegen KieselFleecys“, winkt die Marktplatzaufsicht mit leicht spöttischem Unterton ab. „BeelzebubFleecy, TransilvanienFleecy, VollmondFleecy und jetzt noch der neue da unter einem Dach! Das musste ja irgendwann so kommen, dass hier alles versteinert.“.
Auf den freien Ländereien hat man jedoch ganz andere Beobachtungen gemacht. Viele Fleecyzüchter wollen gesehen haben wie GamerFleecy und JokerFleecy gestern eingehenden zusammen gekuschelt haben. Wo die beiden doch eigentlich eher Schabernack im Sinn haben. R.Flausch ist darauf hin der Sache einmal nachgegangen.

Wie vermutet haben sich die beiden verschmitzten Fleecys zusammengetan. Kurz nach der Wiedereröffnung des Shops ist vom Schabernack-Aufspürkommando die Farbe gefunden worden. Steinfarbe in riesigen Mengen lagerten hinter den Reserve Strohballen. War es nun einfach ein Scherz oder eher Eifersucht wegen des neuen kuscheligen RuinenFleecys? Fakt ist, dass sämtliche Eier im Shop erst mal zur Beweisaufnahme sichergestellt werden müssen.

In einem Vieraugengespräch unter hellstem Heiligenschein hat ChristkindchenFleecy dann – noch ganz inoffiziell - ausgepackt. GamerFleecy hat die Farbe besorgt, JokerFleecy hat kräftig gepinselt – und zwar alle Eier im Shop! Der Sinn dahinter ist vermutlich noch wesentlich tiefgründiger, denn ein gewitzter Gamer berücksichtigt immer zwei Schritte im Voraus. Wir können also ab jetzt nur Vermutungen anstellen. Was geschieht, wenn der Shop leer ist und bleibt und – das ist wohl die wichtigste Frage – was hat der findige GamerFleecy davon?

Wenn man bedenkt, dass in den Shop-Kellern äußerst wertvolle und seltene Fleecy-Arten lagern, die normalerweise nicht in den Regalen erscheinen sollen, so wird einem anders und bang, wenn nun das ganze Schabernack-Kommando von Fleecy-Dorf sich um angeblich versteinerte Eier kümmert und keiner mehr die Flausen des Gamers beobachtet… Vor allem, wenn sich dieser schon längst alle Zugänge zu Fleecy-Eier Archiven und Lagern erspielt hat.

Wir möchten alle FleecyAner um ihre Mithilfe bitten – haltet den Shop im Auge“, so ein Sprecher des Schabernack-Kommandos. Denn der dringende Verdacht liegt nahe, dass in den kommenden Tagen dort sonderbare Dinge passieren.

  • Quelle: Redaktion

Unsere Wertung

Unterhaltung:
17
Einstieg:
16
Gameplay:
15
Technik:
16
Grafik:
18

Kurzinfo

  • Typ
    • Browsergame
  • Schauplatz / Genre
  • Charts Position
    • 1
  • Spieleranzahl
    • Hoch
  • Projektorientierung
    • Kommerz./Profes.
  • Entwicklungsstand
    • Released
  • Publisher
    • stonewashedGames GmbH
  • Offizielle Webseite
  • Fehler / Problem melden