Dungeon Empires

Spielbeschreibung

Dungeon Empires

Spieler bauen im Spiel einen möglichst herausfordernden Dungeon. Eine zentrale Rolle spielen dabei allerlei fiese Monster (darunter Zombies, Ghule, Golems und Drachen), die den Dungeon bevölkern und ausgebildet werden können. Mit voller Stärke kämpfen allerdings nur zufriedene Kreaturen.

Bei der Gestaltung der Räume ist für viel Abwechslung gesorgt: Dabei gibt es unterschiedliche Texturen, Dekorationsartikel und die Möglichkeit, einen Elementar hinzuzufügen, um nur einige zu nennen. Fallen gegnerische Helden beim Versuch, den Dungeon zu plündern, so lassen sie reichlich Beute für den Besitzer zurück.

Der Spieler seinerseits macht sich mit seinen eigenen Helden auf, um fremde Dungeons zu plündern. Verwinkelte - von der Community erstellte - Gewölbe wollen erkundet und die gegnerischen Schatzhüter in rundenbasierenden Gefechten bekämpft werden. Um für immer größere Herausforderungen gewappnet zu sein, sammeln die Helden Erfahrung und erhalten im Laufe der Zeit bessere Fähigkeiten und neue Ausrüstungsgegenstände.

Nur wer fremde Dungeons plündert, erhält neue Monster, Räume und Zubehör für seine eigene Schreckenskammer. Die geschickte Verbindung der beiden Gameplaymodi motiviert immer wieder aufs Neue.

Fakten

  • Typ
    • Browsergame
  • Schauplatz / Genre
  • Charts Position
    • -
  • Spieleranzahl
    • Gering
  • Projektorientierung
    • Kommerz./Profes.
  • Entwicklungsstand
    • Offline
  • Publisher
  • Rundenlänge
    • unendlich
  • Zeiteinstellung
    • Echtzeit
  • Sprache
    • Mehrsprachig
  • Spielaufwand
    • Hoch
  • Offizielle Webseite
    • Spielbetrieb eingestellt
  • Fehler / Problem melden

Weitere Spiele

  • Heroes in the Sky

    Heroes in the Sky

  • Coraabia

    Coraabia

  • The Witcher: Versus

    The Witcher: Versus

  • Guns and Robots

    Guns and Robots


Ähnliche Spiele

  • Gondal

    Gondal

  • Aquahaze

    Aquahaze

  • Might & Magic: Heroes Online

    Might & Magic: Heroes Online

  • Might Makes Right

    Might Makes Right