Battleknight

Admin erklärt Ausnahmezustand

Battleknight

23.02.2008 - Massive Probleme beim Rollenspiel Battleknight haben zu drastischen Maßnahmen und zur Erklärung des Ausnahmezustands geführt.

Da ist doch der Wurm drin! Gestern herrschte beim Rollenspiel Battleknight der Ausnahmezustand. Community und Spielleitung standen vor schwerwiegenden Problemen, die nur von den Entwicklern der Gameforge AG gefixt werden konnten.

Eine Zusammenfassung der Ereignisse:

Freitag, 22.02.

  • Wegen der schwerwiegenden Performance Probleme, wurde der Nachrichtenspeicher auf 100 Nachrichten begrenzt, um Ausfälle des Spiels zu vermeiden. Überschüssige Nachrichten wurden automatisch gelöscht.
  • Plötzlich waren Missionen nicht mehr möglich und die Missionspunkte der User verschwanden.
  • Der Gameadministrator von Battleknight verkündet den Ausnahmezustand. "Aufgrund der massiven Bugs heute abend kann man schon von einem Ausnahmezustand sprechen. Ich habe bereits Notfallmeldungen an die GameForge geleitet. Nur wann die dort gelesen und abgearbeitet werden, kann ich leider nicht sagen. Einzig und alleine kann ich euch nur darauf vertrösten, dass ich euch um Verständnis bitte, dass wir als Battleknight-Team nichts dazu können. Wir sind der Puffer für euch und bekommen euren Frust und Ärger ab. Das führt dazu, dass die Stimmung angeheizt wird und wir unter einem enormen Druck stehen.
    Dies macht die Sache nicht leichter für uns und auch nicht für euch und wir bitten euch von übermäßiger Kritik am Team Abstand zu halten denn wie bereits gesagt wir können da echt nix für!
    "

Samstag, 23.02.

  • Kurz nach Mitternacht wurden die Bugs mit einem Notfallfix behoben und ein Backup aufgespielt.


Referenz: Battleknight Forum

 

  • Quelle: Offizielle Webseite

Kurzinfo

Screenshots