Branche

Neue Patchnotes bei FIFA20

Branche

28.01.2020 - Nachdem Spieleentwickler EA Sports bereits am 27. September 2019 die neueste Version FIFA-Reihe für Konsole releast hatte, darf das runde Leder mit den neuesten Title-Update 10 jetzt auch am PC wieder rollen. Fußballfans auf Xbox ONE und PS4 müssen wie immer noch ein paar Tage auf den Release warten.

Das sind die Neuerungen in FIFA20

FIFA20 ist kein neuer Akteur auf dem Parkett der Gamingszene. Ende 2017 brachte Spieleentwickler EA Sports mit FIFA18 die erste Version der Fußballsimulation auf den Markt. Ende September 2018 erschien mit FIFA19 der ebenso erfolgreiche Nachfolger des Spiels und pünktlich am 27. September 2019 ging FIFA20, die aktuellste Version des beliebten Fußballsimulators, in den Handel.

Mit FIFA20 möchte EA Sports seinen Fans und der treuen Gamergemeinde die realistischste Fußballsimulation aller Zeiten präsentieren. 37 Ligen aus 29 Ländern stehen in der neuesten Version zur Verfügung. Dazu wurden mit dem Update und dem seit 14. Januar 2020 zum Download verfügbaren Patch einige Neuerungen eingeführt.

So haben die Entwickler von EA Sports beispielsweise das Dribbling im Spiel verbessert. Die Eingabesensoren sind jetzt noch empfindlicher, was eine größere Effektivität und Präzision verspricht. Um von den Änderungen im Gameplay zu profitieren, sollten Spieler eine Durchschnittbewertung von mindestens 80 im Dribbling haben, gleichzeitig aber auch in der Agilität und der Balance.

Effizienter soll spätestens mit dem aktuellen Patch aber nicht nur das Dribbling geworden sein, sondern auch Abschlüsse, die innerhalb des Strafraums umgesetzt werden, oder Schüsse aus dem spitzen Winkel. Kritikpunkt in vorangegangenen Spielversionen war häufig gewesen, dass diese Schüsse zu oft neben das Tor gehen oder am Pfosten abprallen. Die Frequenz, mit der der Ball aus dem Strafraum und dem spitzen Winkel heraus tatsächlich ins Tor geht, soll jetzt höher sein. Dafür wurde die Zeit, die Spieler am Abschuss stehen dürfen, deutlich verkürzt. Statt der bisher möglichen 30 Sekunden sind jetzt nur noch 15 Sekunden erlaubt.

Und noch ein Kritikpunkt der FIFA-Fans soll mit der neuen Version und den Patches behoben worden sein: Die fehlerhafte Performance der grünen Timed Finisher. Die Überarbeitung zeigt sich auch in diesem Bereich durch effizientere Ausführungen von Schüssen.

Fans des Spielmodus „Karriere“ dürfen sich allerdings in der neuen Spielversion warm anziehen. Hier wurde der Schwierigkeitsgrad „Ultimate“ nämlich deutlich verschärft, um die Herausforderungen für echte Spielprofis zu erhöhen und damit die Spannung des Spiels insgesamt aufrechtzuerhalten.

Wer sich die Änderungen im Detail ansehen möchte, darf gerne einen Blick in die Patchnotes im Forum von EA Sports werfen.

Realitätsnähe als besonderer Reiz des Spiels

Die aktuellen Fußballsimulationen überzeugen vor allem durch ihre Realitätsnähe. Echte Profispieler der großen Ligen stehen bereit, um den eigenen Kader zu besetzen. Lebensechte Umsetzungen und viele originalgetreue Features machen für die meisten Gamer den Reiz einer Sportsimulation aus.

Einige Fußballsimulationen bieten sogar die Möglichkeit an, auf den selbst erstellten Kader zu wetten. Der Real-Fußballmanager Traumelf hat dieses Feature zum Beispiel in seine aktuelle Spielversion integriert. Im Vergleich zu Sportwetten außerhalb des Spielmodus sind die Features hier allerdings eher begrenzt. Wer noch mehr Realitätsnähe sucht, kann im Internet zum Beispiel gezielt nach Bonus Codes von seriösen Wettanbietern suchen.

Die besten Gamertipps für die neue FIFA20

Auch wenn die Patchnotes sozusagen noch druckfrisch sind, gibt es natürlich auch jetzt schon heiße Tipps aus der Gamerszene, um die beliebtesten Features von FIFA20 optimal zu nutzen:

Elfmeter und Freistöße schießen

Realitätsnähe erhöht den Spaßfaktor bei Fußballsimulationen. Das bedeutet, dass auch bei FIFA20 ein Elfmeter oder ein Freistoß unter 20 Metern nicht unbedingt ein Tor erzielen muss. Es gibt allerdings Spielmechaniken, die die Wahrscheinlichkeit für einen satten Treffer erhöhen.

Squad Battles im Ultimate Team

FUT ist ein äußerst beliebter Spielmodus, auch in FIFA20. Wer möglichst schnell an viele Münzen kommen möchte, um sein Team auszustatten, sollte die Squad Battles durchspielen. Da liegt das Geld quasi auf dem Platz.

Schnell Münzen in FUT verdienen

Die EASFC-Belohnungen im Ultimate Team fallen in der diesjährigen FIFA-Version leider weg. Dafür wurden andere Möglichkeiten eingefügt, um schnell an Kapital zu kommen. Vor allem die Saisonaufgaben geben reichlich Boni auf das Münzenverdienen. In der Spielversion FIFA20 lohnt sich außerdem das Feature des Transfermarktes. Dort können Spieler nämlich häufig Münzgewinne einsammeln, wenn sie Stars aus Packs ziehen.

Spezialbewegungen in FIFA 20

Natürlich gibt es auch in FIFA20 wieder Spezialbewegungen, die vor allem im PvP und im Online-Modus beliebt sind. Wie gut sich Spezialbewegungen nutzen lassen, hängt von den Spielern im Kader und natürlich von den richtigen Tastenkombinationen ab.

Natürlich möchten die Profis ihr Insiderwissen nicht unbedingt kostenlos unters Gamervolk schmeißen. Wie ihr an die jeweiligen Guides für die perfekte Performance im Spiel kommt, erfahrt ihr auf pcgames.de.

Kommt FIFA20 endlich gegen Dauerkonkurrent Football Manager an?

Mit FIFA20 und Football Manager stehen sich zwei ewige Konkurrenten auf der großen Bühne der Fußballsimulationen gegenüber. Beide Spielvarianten beanspruchen für sich eine enorm große Fangemeinde und eine ungebrochene Spielfaszination. Auch Football Manager wartet 2020 mit einer brandneuen Spieleversion auf, und die soll FIFA20 im Hinblick auf die Spielsimulation um Längen schlagen.

Seit dem Release von Football Manager am 19. November 2019 wurde in Rekordzeit die 2 Millionen-Marke geknackt. Damit ist Sega Interactive der härteste Konkurrent von FIFA20 und möchte dem Simulator natürlich auch in der neuesten Version wieder den Rang ablaufen. An Realitätsnähe nehmen sich beide Spiele wohl nicht viel, wobei Sega Interactive bei der Entwicklung von Football Manager 2020 auch viel Wert auf kleinste Details aus dem Außen geachtet hat. Verschiedene Reviews loben die Unterstützung für Spielneulinge, vor allem im Hinblick auf die Vereinsaufstellung.

Ob FIFA20 sich mit der neuesten Spielversion endlich gegen Dauerkonkurrent Football Manager durchsetzen kann und wer langfristig die Nase vorn haben wird, bleibt wohl eher eine Frage des persönlichen Gustos und der Schwerpunkte, die Gamer bei ihrem Fußballsimulator setzen möchten.

  • Quelle: Redaktion

Highlight Games