Branche

Sind In-App-Käufe Glücksspiel oder nicht?

Branche

27.12.2017 - Mit nur wenigen Klicks ist es heute in vielen Spielen möglich, zusätzliche Inhalte zu erwerben. Das Verfahren trägt den klangvollen Namen In-App-Käufe und ist gerade in der heutigen Zeit so beliebt wie nie zuvor. Tatsächlich gibt es immer weniger Spiele welche auf diese Funktion verzichten. Die Beliebtheit geht heute soweit, das viele Anbieter überwiegend durch diese Käufe Gewinne erzielen.

Doch immer wieder werden auch Stimmen laut, welche die In-App-Käufe als Glücksspiel bezeichnen und auch eine offizielle Regelung hierzu fordern. Doch wie sieht es in diesem Bereich eigentlich aus? Sind die Käufe wirklich mit Glücksspiel gleichzusetzen?

Wie ist die rechtliche Lage in Deutschland?

Auch wenn das Thema immer wieder heiß diskutiert wird, gibt es hierzu bisher keine speziellen Regelungen. Das heißt, bisher gelten die Käufe der besonderen Art nicht als Glücksspiel. Tatsächlich wird auch in der kommenden Zeit hierbei keine Änderung erwartet.

Dennoch unterliegen die Käufe natürlich gewissen Regelungen, die für Sicherheit und Transparenz sorgen sollen. Denn möchtest Du beispielsweise zusätzliche Inhalte freischalten, beispielsweise bei Book of Ra, muss der Preis eindeutig erkennbar sein.

Mittels zusätzlicher Bestätigung vor dem eigentlichen Kauf soll zudem ein versehentliches Bezahlen vermieden werden. Und auch das Mindestalter von 14 Jahren ist zumindest bei uns in Deutschland gesetzlich geregelt, da erst ab diesem Alter der nötige Kaufvertrag rechtskräftig ist.

Sind In-App-Käufe mit Glücksspiel gleichzusetzen?

Tatsächlich ist dieser Aspekt nicht einfach von der Hand zu weisen und hat durchaus seine Berechtigung. Es kommt nämlich vor allem drauf an, in welchem Spiel und für welchen Zweck der zusätzliche Kauf getätigt wird.

So gibt es beispielsweise Apps und Spiele, in denen mittels zusätzlichem Kauf Lose oder weitere Spielzüge erworben werden können. Hierbei weiß der Spieler nicht, welche Belohnung ihn erwartet und ist im gewissen Maße auf sein Glück angewiesen.

In diesem exemplarischen Beispiel handelt es sich tatsächlich um eine Art Glücksspiel. Ob und welche Auswirkungen die aktuelle Diskussion in der Zukunft haben wird, ist allerdings noch vollkommen offen.

Wie ist Deine Meinung, empfindest Du In-App-Käufe als Glücksspiel? Schreibe uns einen Kommentar zu diesem brisanten Thema.

  • Quelle: Redaktion

Highlight Games