Branche

Letsplay4Charity macht Live-Spenden-Event auf der RolePlayConvention

Branche

15.05.2017 - Wenn sich am 27. & 28. Mai anlässlich der Role Play Convention 2017 in Köln mehrere Zehntausend Besucher einfinden, wird es eine ganz besondere Premiere geben. Dank des Schulterschlusses des YouTube Kanales Letsplay4Charity und den Ausrichtern der Role Play Convention, markiert das Jahr 2017 den Auftakt von Deutschlands erstem kombinierten Live-Charity-Event mit gleichzeitigem Spendenstream.

Der Clou ist: Es ist der erste Charitystream, der nicht aus einem Studio übertragen wird, sondern 18 Stunden live vor Publikum stattfindet. Moderiert vom GamesNight TV Moderator Nico „grUmm3l“ Wendt und dem eSports Veteranen Maurice „Mori“ Lange, kann Letsplay4Charity auch auf den Support namhafter Influencer, wie z.B. Max „HandofBlood“ Knabe oder Dennis „Sir Nossi“ Hennson bauen.

Gemeinsam stehen sie für ein abwechslungsreiches Programm mit tiefgreifenden Einblicken in laufende Spieleentwicklungen, liefern sich packende Live-Spielesessions und interviewen spannende Gäste und auch Stars der RPC (u.a. Darsteller aus Game of Thrones, Star Wars etc.) auf der Bühne des 160m² Standes in der Halle 10.1 der Kölnmesse am Stand E 39.

Dabei profitiert das Konzept des Events sowohl von den Möglichkeiten eines Spenden-Live-Streams und der damit verbundenen Interaktion mit Zuschauern zuhause, als auch von der Einbindung der Besucher vor Ort. Anders als die vergangenes Jahr im Studio abgehaltenen erfolgreichen Spendenstreams, soll Letsplay4Charity als Schulterschluss von großen UND kleinen YouTubern zusätzlich von der Stimmung des realen Publikum im Rahmen der RPC – Role Play Convention in Köln profitieren.

Spielen für den guten Zweck”, so lautet die Idee von Ingo Horn, dem Initiators des YouTube bzw. Facebook Kanales Letsplay4Charity. Horn hat bereits den gemeinnützigen Verein Gaming-Aid e.V. erdacht und erfolgreich aufgebaut, wofür er vergangenes Jahr in die Hall of Fame beim Deutschen Entwicklerpreis berufen wurde. Der junge Kanal bietet jedem Videokreativen die Möglichkeit an „sein“ individuelles Let’s Play, moderiertes Replay, Pre- oder Reviews bzw. Unboxings als digitale Spende auf dem Kanal zu veröffentlichen. Ziel ist es - unabhängig von der Bekanntheit und Verbreitung des YouTubers - auf dem Kanal Letsplay4Charity ein breites Angebot rund um das Thema Gaming anzubieten und dabei auf die Expertise von Bekannten und Unbekannten zu bauen. Doch anders, als manch andere Initiative rund um das Thema Charity bzw. dem guten Zweck, hat sich der Kanal auf die Fahnen geschrieben, Einnahmen nicht etwa in Form von Geld oder Sachspenden zu empfangen, sondern lediglich die gespendeten Videos durch Werbeeinblendungen zu monetarisieren und diese Einnahmen dann für sinnvolle Zwecke zu spenden. Jetzt wird das Konzept mit einen regelmäßigen Spendenstream gestartet, bei dem sowohl bekannte Influencer, als auch unbekanntere Nachwuchskünstler des YouTube Kanales mitwirken können, um damit den eigentlichen Kanal mit weiteren Inhalten zu bereichern.

Der begleitende Spendenstream wird das Geschehen von der RPC live auf YouTube übertragen und zielt darauf ab, möglichst viele PayPal-Spendengelder zugunsten der folgenden Organisationen zu sammeln: Ärzte ohne Grenzen e.V., Brotzeit e.V., Straßenkinder e.V. und Gaming-Aid e.V. Bei einem Erfolg des Events möchten die Köpfe dahinter das wohltätige Konzept sukzessive erweitern und zu einer regelmäßigen Veranstaltung mit unterschiedlichen Schwerpunkten und Inhalten machen. Interessierte können über die Webseite www.letsplay4charity.com ihre Unterstützung anbieten, um ein Teil dieser begrüßenswerten Initiative zu werden.

Dank der Unterstützung von namhaften Sponsoringpartnern wie Erik „Gronkh“ Range, Freaks 4U Gaming, HyperX, Koch Media, Teamspeak, THQ Nordic und Wargaming.net geben die Macher dann auch mehrere Ziele für das neue Konzept aus: „Wir möchten zum einen dem Publikum vor Ort eine Abwechslung vom Stand- und Unterhaltungskonzept der Messe bieten bzw. den Online-Zuschauern das Wohnzimmerfeeling der RPC nach Hause bringen und zum anderen für vier großartige gemeinnützige Vereine im Live-Spendenstream eine möglichst große Summe an Spenden einsammeln.“, so Andre Kuschel, Head of RPC – Roleplay Convention

Ingo Horn - Kopf hinter Letsplay4Charity und überzeugter Anhänger der Ideen und Möglichkeiten von ehrenamtlichem Engagement für den guten Zweck - ergänzt: „Bereits nach den ersten Gesprächen mit der RPC über die Idee und Ausrichtung eines Live-Events von Letsplay4Charity war allen Beteiligten klar, dass wir hier Teil einer grandiosen Idee sein wollen. Wir hoffen für die Branche und natürlich auch für das Publikum vor Ort sowie die Online-Zuschauern, mit vielen überraschenden Gästen ein neues Kapitel im Bereich der YouTube Unterhaltung aufschlagen zu können.

Für weitere Sponsoringanfragen oder Angebote zur Mitarbeit ist das Team von Freaks 4U Gaming, RPC und Letsplay4Charity noch offen. Details zum Ablauf, sowie genaue Uhrzeiten der Auftritte bekannter und neuer Gesichter werden in Kürze auf der Webseite www.letsplay4charity.com und dem YouTube-Kanal bekannt gegeben.

  • Quelle: Pressemitteilung

Highlight Games