Bytro Labs

Erfolgreicher Börsengang von Bytro Labs

Bytro Labs

09.12.2015 - Als erstes Hamburger Games-Unternehmen wird die Bytro Labs GmbH nun indirekt an einer öffentlichen Börse gehandelt. Das schwedische Mutterunternehmen Stillfront Group AB, dem Bytro Labs seit 2013 angehört, schloss am 8. Dezember 2015 den Börsengang an die Stockholmer Börse Nasdaq First North erfolgreich ab.

Bereits zu Beginn der Listung konnte der Stillfront-Börsenkurs mit einer Steigerung von 39 SEK auf 70 SEK deutlich zulegen.

Felix Faber, Managing Director von Bytro Labs, kommentiert:
Bytro Labs, die Stillfront-Gruppe und alle ihre Mitarbeiter sind stolz über den erfolgreichen Börsengang und das daraus resultierende starke Interesse an unserem Unternehmen. Wir sind sicher die hohen Erwartungen erfüllen und unseren Wachstumskurs fortsetzen zu können.”

Bytro Labs erfreute sich in den vergangenen Jahren eines kontinuierlichen Wachstums dank des Dauerbrenners „Supremacy 1914“.  Durch den großen Erfolg des 2015 veröffentlichten Browser-Strategie Hits „Call of War“ konnte dieses Wachstum stark gesteigert werden. „Call of War“ ist damit nicht nur das bisher erfolgreichste Spiel von Bytro Labs, sondern auch der Stillfront-Gruppe, in welcher Bytro Labs mit über 60% Umsatzanteil eine entscheidende Stellung einnimmt. Der Gang an die Börse war der nächste logische Schritt um den Kurs fortzusetzen.


Über Bytro Labs


Bytro Labs GmbH ist ein inhabergeführtes Unternehmen, das browserbasierte Onlinespiele sowie Mobile Games entwickelt und betreibt. Aktuell haben die Spiele von Bytro Labs 5 Millionen registrierte Spieler und sind in fünfzehn verschiedenen Sprachen verfügbar. Bytro Labs wurde 2009 von Felix Faber, Tobias Kringe und Christopher Lörken gegründet. Im Juni 2010 wurden sie durch das Land Baden-Württemberg mit dem Preis „Gründer des Monats“ ausgezeichnet und im Herbst 2012 mit dem „Technology Fast 50 Rising Stars“ Award von Deloitte.

Spiele der Firma

Alle Spiele der Firma anzeigen