InnoGames

Neuer Rekordumsatz bei InnoGames

InnoGames

18.12.2014 - Der Onlinespieleanbieter InnoGames hat heute eine positive Bilanz für das Jahr 2014 gezogen. Das Hamburger Unternehmen wird den Gesamtjahresumsatz auf einen neuen Höchstwert über 80 Millionen Euro steigern. Großen Anteil an dem Rekordumsatz hat der mobile Spielemarkt. Hier wuchs InnoGames um insgesamt 500 Prozent.

Besonders positiv ist, dass wir es geschafft haben, mit Forge of Empires weltweit ein Spiel in die Top-Rankings des mobilen Spielemarktes zu bringen“, erklärt InnoGames CEO Hendrik Klindworth. „Für iPads gehört das Spiel zu den fünf erfolgreichsten neuen Strategiespielen des Jahres. Die Tatsache, dass Anfang 2015 der Start für Android-Geräte noch bevorsteht, lässt uns auch optimistisch auf das kommende Jahr schauen.

InnoGames hat in den vergangenen Jahren eine sehr konstante Erfolgsgeschichte gezeigt. In jedem Jahr erreichte der Gesamtumsatz eine neue Rekordmarke und jedes Jahr war dieses Wachstum profitabel. „Es war für uns immer wichtig, nicht nur schnell, sondern nachhaltig zu wachsen. Dies haben wir auch in diesem Jahr mit einer deutlichen Umsatzsteigerung und einer profitablen Bilanz geschafft “, erklärt Armin Busen, Chief Financial Officer (CFO) von InnoGames. Die Mitarbeiterzahl sei dabei in 2014 um rund 80 auf über 350 gewachsen.

Für das kommende Jahr sind Neueinstellungen in einer ähnlichen Größenordnung geplant. Mit Forge of Empires, Grepolis, Die Stämme, The West und Tribal Wars 2 tragen derzeit gleich fünf verschiedene Spiele maßgeblich zum Gesamtumsatz bei.

Für 2015 ist es unser Ziel, den mobilen Spielemarkt noch weiter zu erobern, hier liegt das größte Wachstumspotenzial“, sagt Klindworth. Möglich seien erfolgreiche Spiele in dem international hart umkämpften Markt jedoch nur mit einem absoluten Höchstmaß an Qualität. Daran arbeiten ab Januar auch die Mitarbeiter am neuen Standort in Düsseldorf.

Spiele der Firma

Alle Spiele der Firma anzeigen