InnoGames

InnoGames kündigt eine Mobile-Offensive und 80 neue Stellen an

InnoGames

13.06.2012 - Der Onlinespieleanbieter InnoGames hat eine Mobile-Offensive angekündigt und baut diesen Bereich 2012 personell kräftig aus. Auch darüber hinaus bleiben die Hamburger auf Wachstumskurs: Im Laufe des Jahres sollen 80 neue Mitarbeiter eingestellt werden.

Cross-Platform-Gaming ist für uns eines der wichtigsten Zukunftsthemen überhaupt. Deshalb suchen wir derzeit alleine 20 Mitarbeiter für den Mobile-Bereich, insbesondere in der Entwicklung. Aber auch für User Interface, Marketing, Producing und Produktmanagement halten wir Ausschau nach Mobile-Experten“, erklärt InnoGames-Mitgründer Michael Zillmer. Die Sehnsucht der Nutzer nach einem dauerhaften und plattformunabhängigen Spielerlebnis sei bei Titeln mit einer großen Langzeitmotivation und einer starken Nutzeraktivität besonders groß. „Deswegen ist Cross-Platform-Gaming gerade bei Spielen wie Die Stämme und Grepolis ein wichtiges Thema“, sagt Zillmer.

Einer aktuellen Studie von Jupiter Research zufolge sollen die jährlichen Einnahmen durch in-game Verkäufe via Smartphones von derzeit 2,1 Milliarden US-Dollar auf 4,8 Milliarden in 2016 steigen. InnoGames hat bereits Beta Versionen von Android- und iOS-Apps für Die Stämme veröffentlicht, an den jeweiligen Grepolis-Versionen wird derzeit gearbeitet. Die derzeit noch in der Entwicklung befindlichen Spiele werden alle von vornherein plattformübergreifend programmiert. Dabei sollen die Apps sowohl auf Smartphones als auch auf Tablets den vollen Funktionsumfang bieten.

Neben Mobile-Experten sucht InnoGames vor allem in der klassischen Softwareentwicklung und im Marketing nach zusätzlicher Unterstützung. Michael Zillmer: „Durch das nachhaltige Wachstum in den vergangenen Jahren sowie den erfolgreichen Start unseres neuen Strategiespiels Forge of Empires haben wir eine ausgezeichnete Grundlage für weiteres Wachstum in den kommenden Monaten und Jahren.“

Spiele der Firma

Alle Spiele der Firma anzeigen