Branche

Unity 3D-Engine wird in Zukunft auch Flash unterstützen

Branche

02.09.2011 - Gerade auf der gamescom 2011 zeichnete sich ein Trend ab: Die Unity 3D-Engine wird immer populärer. Mehr und mehr neue Games machen sich das leistungsstarke Tool zu Nutze.

Die Entwickler der 3D-Engine äußerten sich jüngst in ihrem Blog darüber, was alles an Erweiterungen und neuen Features in Arbeit sei. Die Engine dürfte den meisten Browsergamern durch Titel wie Battlestar Galactica Online ein Begriff sein. Auf der gamescom 2011 in Köln haben wir zahlreiche neue Games gesehen, die in Kürze veröffentlicht werden und ebenfalls auf die 3D Engine zurückgreifen werden.

Für Entwickler besteht der Vorteil des Tools darin, ein Spiel gleichzeitig für viele Plattformen erstellen zu können. In Unity wird gearbeitet und anschließend das Game für die entsprechende Plattform bzw. Betriebssystem exportiert. So lassen sich per Klick die Windows-, die Mac- oder auch Java- und künftig Flash-Versionen erstellen. Im Browser werden tolle 3D-Spielwelten möglich wie man sie sonst eher von PC- oder Konsolen-Titeln gewohnt ist.

Gestern, am 01. September kündigten die Macher in ihrem Blog an, künftig auch Flash als weitere Ausgabe-Plattform zu unterstützen. Für den 27. September ist eine Zusammenkunft mit Flash-Entwicklern angekündigt, die weitere Details ans Licht bringen soll und Flash-Coder in das neue System einführen soll. Die zunehmende Popularität von Unity 3D könnte sich positiv auf die Untergangsgesänge gegenüber Flash auswirken, die mit Apples striktem Flash-Boykott begonnen hatten.

Darüber hinaus wurden unter anderem neue Partikeleffekte und physikalische Effekte durch die Implementierung von NVIDIAs PhysX angekündigt. Mit Unity Version 3.5 sollen auch neue, verbesserte dynamische Lichteffekte Einzug in die Engine erhalten.

Es ist davon auszugehen, dass sich der aktuelle Trend fortsetzen wird: Der Siegeszug von Unity 3D scheint erst am Anfang zu stehen. Zahlreiche neue Titel wie UFO Online und Jagged Alliance Online von Gamigo, Kultan von Bigpoint oder das noch namenlose Piratenspiel von Upjers setzen auf die Engine. Wir sind gespannt, was uns in Zukunft weiterhin bei Browser- und Clientgames erwarten wird!

Übrigens kann jeder die Engine kostenlos runterladen. Wer also mal schauen möchte, was die Profis so machen und wo viel Potenzial für die Zukunft der Browsergames liegen könnte, besuche einfach die offizielle Website.

  • Quelle: Redaktion

Highlight Games