Owlient

Owlient knackt die 20-Millionen-Spielergrenze

Owlient

03.02.2011 - Für die Online-Spiele von Owlient haben sich jetzt weltweit mehr als 20 Millionen User registriert. Bei Owlients erfolgreichstem Spiel, dem für Pferdeliebhaber konzipierten Browsergame Howrse, ist die weltweite Community inzwischen auf über 17,5 Millionen angewachsen.

Am erfolgreichsten sind die französische Version mit fast sechs und die englische mit 5,8 Millionen Spielern. In Deutschland sind annähernd 2,2 Millionen Gamer für das Spiel registriert. Das Spiel ist heute in 14 Sprachversionen verfügbar, seit kurzem beispielsweise auch in Italienisch, Niederländisch, Polnisch, Portugiesisch und Schwedisch. Besonders erfolgreich ist hier die polnische Version mit über 600.000 registrierten Usern innerhalb weniger Monate. Für Owlient zweites Browsergame, das bisher in einer deutschen, englischen und französischen Version gelaunchte Babysimulationsspiel Babydow, haben sich rund 2,5 Millionen registriert. Insgesamt kommt Owlient damit auf eine weltweite User-Community von über 20 Millionen.

Frédéric Cremer, Vice President Operations bei Owlient in München, betont: "Seit unserem Start mit einer französischen Howrse-Version vor fünf Jahren haben wir kontinuierlich neue Sprachversionen gelauncht, zusätzliche Features integriert und weitere Spiele entwickelt. Das hat dazu geführt, dass wir uns heute über eine Community mit über 20 Millionen registrierten Usern freuen können. Darauf sind wir sehr stolz, auch weil wir uns in einem Markt bewegen, in dem es ein kontinuierlich wachsendes Angebot gibt. Mit der weiteren Internationalisierung des Spiels Howrse - im zweiten Quartal folgen beispielsweise noch eine arabische, dänische, finnische, griechische, hebräische, norwegische und tschechische Version - peilen wir bis Ende des Jahres die Marke 30 Millionen User an."

Owlient adressiert mit Howrse, Babydow und Fashiown spezielle Interessengruppen. So dreht sich beim Online-Game Howrse alles um Pferde: von der Pferdezucht bis zum Betrieb von Reitsportzentren. Bei Babydow geht es um die Betreuung von Babys und Kleinkindern von der Geburt bis zur Einschulung. Im in der Beta-Phase befindlichen Browsergame Fashiown können sich die Spieler als Modedesigner betätigen und ihre eigene Mannequin-Agentur leiten.

Owlient führt seinen Erfolg gerade auf diesen Ansatz zurück, Passion Games zu entwickeln und sich auf Themen zu konzentrieren, die Gruppen von Menschen verbinden. Cremer betont: "Mit diesem Konzept haben wir eindeutig einen Nerv der Zeit getroffen. Das zeigt auch das überaus positive Feedback der User, die unsere Online-Games zudem intensiv als Kommunikationsplattform zum interaktiven Austausch nutzen."

Spiele der Firma

  • Babydow

    • Schauplatz: Gegenwart
    • Genre: Manager
  • Howrse

    • Schauplatz: Gegenwart
    • Genre: Simulation

Alle Spiele der Firma anzeigen