World of Warships

Sowjetische Kreuzer verstärken die Rote Flotte

World of Warships

23.03.2016 - Es gibt eine neue Bedrohung am Horizont, bereit jeden Kapitän das Fürchten zu lehren: die sowjetischen Kreuzer. Für das Update 0.5.4 von World of Warships hat Wargaming einen neuen kompletten Zweig des Technologiebaums mit neun Schiffen erstellt. Das Update geht heute in Nordamerika und morgen, am 24. März, in Europa und in Asien online.

Wenn Sie zum Schrecken der Meere aufsteigen wollen, haben die sowjetischen Kreuzer die nötige Feuerkraft und das passende Tempo. Es sind nicht die Schiffe, mit denen man direkt ins Geschehen schippert, denn das endet dann meist auf dem Meeresgrund. Die neuen Kreuzer sind excellente Sniper. Ihre hohe Feuerreichweite und Flugbahn ihrer Geschosse erlaubt es ihnen, sich aus der Gefahrenzone herauszuhalten und die Gegner aus sicherer Entfernung anzuvisieren. Durch ihre Geschwindigkeit können die vielseitigen Schiffe zügig eine neue Feuerposition einnehmen, wodurch sie immer wieder zu überraschenden Angriffen ansetzen können.

Wir haben mit der Entwicklung des sowjetischen Kreuzer-Zweiges vor über zwei Jahren begonnen,“ sagt Artur Plociennik, World of Warships Global Publishing Producer. „Wir haben viel Zeit damit verbracht, die Schiffe so authentisch wie nur möglich zu gestalten und wir können es kaum erwarten, dass die Spieler damit in den Kampf ziehen und die Vorteile der Feuerkraft und der Geschwindigkeit nutzen können.

Der neue Zweig beinhaltet den Project 26 Kirov-Kreuzer, ein Schiff mit der Größe und dem Tempo eines leichten Kreuzers, das trotzdem über die Feuerkraft eines schweren Kreuzers verfügt. Die besondere Bewaffnung macht die Kirov zu einem einzigartigen Schiff in World of Warships. Projekt 66 Moskva ist ein Schiff, das nur auf den Bauplänen existierte und entworfen wurde, um sich der USS Des Moines entgegenzustellen. Dieses Aufeinandertreffen kann jetzt in die Tat umgesetzt werden.

Aber um wirklich alles aus den sowjetischen Kreuzern herauszuholen, geht es nicht nur alleine um Feuerkraft und Geschwindigkeit, sondern auch darum, was unter der Hülle steckt. Die Radaranlage ist ein wunderbares Werkzeug für die höheren Tier-Stufen, um Gegner schon aus einiger Entfernung zu entdecken.

  • Quelle: Pressemitteilung

Kurzinfo

Trailer