World of Warships

Start der Closed-Beta!

World of Warships

10.03.2015 - Wargaming verkündet heute, dass die Vorbereitungen für den Start der World of Warships Closed Beta nahezu abgeschlossen sind und ab dem 12. März registrierte Spieler das Spiel auf Herz und Nieren testen können. Anmeldungen zur Closed Beta sind in Europa bereits heute ab 11.00 Uhr möglich.

Während der umfangreichen Tests der Serverstruktur können Spieler in die Online-Seeschlachten eintauchen und ihre Eindrücke und Ansichten mit dem Entwicklerteam teilen, um das MMO bis zum Release noch weiter optimieren zu können.

Im Dezember 2014 und Januar 2015 fanden bereits zwei Beta-Wochenenden statt, an denen sich weltweit mehr als 75.000 Spieler beteiligt haben. In der Spitze befanden sich über 15.000 Kapitäne auf dem Testserver und im Schnitt hat jeder Spieler 60 Matches während der vier Tage dauernden Events bestritten.

Die nun anstehende Closed Beta bietet fünf verschiedene Karten, auf denen von arktischen Gewässern bis zu tropischen Archipelen für jeden Geschmack etwas dabei ist. Die virtuellen Schlachten werden mit je 25 unterschiedlichen amerikanischen und japanischen Kriegsschiffen bestritten, um gegnerische Kapitäne und ihre stählernen Giganten herauszufordern.

Beide Nationen verfügen über flinke Kreuzer, die jederzeit die Oberhand über gegnerische Zerstörer gewinnen und natürlich gegnerischen Kreuzern auch extremen Schaden beibringen können. Japanische Schlachtschiffe sind furchtlose Angreifer, die dank ihrer dicken Panzerung Schiffen der eigenen Flotte als mobile Deckung dienen können. Die Zerstörer beider Fraktionen sind vermutlich die manövrierfähigsten Schiffe im Spiel, was sie zu perfekten aber anfälligen Aufklärern macht, die als Rückendeckung fungieren und mit präzisen Torpedofächern eine große Gefahr darstellen können. Die vierte Klasse stellen die Flugzeugträger dar, die zunächst nur von den Amerikanern gestellt werden. Sie sind unangefochten die Könige für das gleichzeitige Angreifen von Gegnern und Aufklären feindlicher Verbände – somit ideal für eher taktisch agierende Spieler geeignet.

Die Besatzungen sind ein integraler Bestandteil des Spieles und werden durch die Kapitäne repräsentiert. Mit jedem Level erhalten die Chefs auf der Brücke Punkte, die auf eine Vielzahl von individuellen Fähigkeiten verteilt werden können und in unterschiedliche Ränge und Kategorien unterteilt sind. Auf diese Weise können Spieler ihren Kapitän und seine Vorteile so entwickeln, dass es dem eigenen Spielstil am ehesten entgegen kommt. Beispielsweise kann der Widerstand des Schiffes gegen bestimmte Schadensarten erhöht oder die Nachladezeiten der Kanonen minimiert werden.

Zusätzlich zum Crewtraining dienen Modernisierungen dazu, die Fähigkeiten eines Schiffes zu verändern. Zahllose Modernisierungen sind verfügbar, darunter auch die Lebensdauer der Waffen oder die Widerstandsfähigkeit des Schiffs gegen Feuer und Lecks.

Für Teamspieler wird die Closed Beta von World of Warships bereits die Möglichkeit bieten mit zwei Freunden in einem Flottenverband gemeinsam zu agieren.

In naher Zukunft werden in World of Warships auch japanische Flugzeugträger und US-Schlachtschiffe vom Stapel gelassen. Darüber hinaus sind Erfolge für absolvierte Ziele im Spiel sowie die Individualisierung von Schiffen mit diversen Optionen vorgesehen.

  • Quelle: Pressemitteilung

Kurzinfo

Trailer