World of Tanks

Special: Die Landung auf Guadalcanal

World of Tanks

07.08.2014 - Die Landung auf Guadalcanal und die darauffolgende Eroberung des Flugfeldes, das heute „Henderson Field“ genannt wird, waren wichtige Meilensteine auf dem Weg zum Ende des Pazifikkrieges. Gedenkt dieser Schlacht und genießt von Samstag, dem 9. August um 07:10 Uhr bis Dienstag, dem 12. August um 07:00 Uhr folgende Boni im Spiel.

Dreifache Erfahrung für den ersten Sieg des Tages
Gebt euer Bestes und erhaltet einen Fortschrittsschub!

50 % Rabatt auf alle Standard-Panzer der Stufen II-V folgender Nationen:

  • USA
  • Großbritannien
  • Japan
30 % Rabatt auf alle Standard-Panzer der Stufen VI-VII folgender Nationen:
  • USA
  • Großbritannien
  • Japan
50% Rabatt auf die folgenden Premium-Panzer:
  • Ram II 
  • T14 
  • Type 3 Chi-Nu Kai
30 % Rabatt auf diesen britischen Jagdpanzer:
  • AT 15A 

25 % Rabatt auf Wappen und Inschriften
Gebt euren Fahrzeugen günstiger eine persönliche Note!

 
Aufträge

Mission der Allierten
Belohnung: 2 kleine Ersatzteilkästen
Anforderungen:

  • Nur Stufe IV und höher
  • Nur britische und amerikanische Fahrzeuge
  • Nur einmal pro Tag
Bedingungen: Zerstört in einer beliebigen Anzahl von Gefechten insgesamt 5 japanische Fahrzeuge.

 
Mission der Achsenmächte
Belohnung: 2 kleine Ersatzteilkästen
Anforderungen:
  • Nur Stufe IV und höher
  • Nur japanische Fahrzeuge
  • Nur einmal pro Tag
Bedingungen: Zerstört in einer beliebigen Anzahl von Gefechten insgesamt 5 britische oder amerikanische Fahrzeuge.

 
Inselangriff
Belohnung:
  • 10 Große Ersatzteilkästen
  • 10 Große Erste-Hilfe-Kästen
  • 10 Automatische Feuerlöscher
Anforderungen:
  • Nur Stufe IV und höher
  • Nur japanische, britische oder amerikanische Fahrzeuge
  • Einmal pro Konto

Bedingungen:
  • Verdient in beliebig vielen Gefechten mindestens 50.000 Erfahrungspunkte
  • Erhaltet die mindestens zehntmeisten Erfahrungspunkte eures Teams. Nur Grunderfahrung zählt, Erfahrung für den ersten Tagessieg, Premiumbonus usw. werden nicht berücksichtigt.

 

Das Event läuft von Samstag, dem 9. August um 07:10 Uhr bis Dienstag, dem 12. August um 07:00 Uhr.

 
Die Landung auf Guadalcanal

Im Sommer 1942 hatten die Japaner den Höhepunkt ihrer Eroberungen im Pazifik erreicht und besetzten Gebiete von Burma im Westen bis zum Großteil der Ostindien-Inseln. Im Mai 1942 hatten sie es geschafft, fast 3.000 Soldaten auf Guadalcanal, der Hauptinsel der Salomon-Inseln, zu landen und eine fähige Marinebasis auf der nahegelegenen Insel Tulagi einzurichten. Somit wurden sie eine ernsthafte Bedrohung für die Vereinigten Staaten, die besorgt waren, dass japanische Langstrecken-Bomber die Handelsrouten mit ihren Verbündeten Australien und Neuseeland unterbrechen würden.

Deshalb wurde eine große Offensive unter dem Codenamen Watchtower gestartet. Sie bestand unter anderem aus rund 16.000 Marines unter dem Kommando von General Vandegrift. Die Alliierten überraschten unter der Führung der Amerikaner ihre Gegner mit ihrer schieren Anzahl und nahmen Lunga Point (später Henderson Field) ein, ein strategisch wichtiges Flugfeld, das die Japaner in der Region errichteten.

Darauf folgten einen Monat lang Kämpfe zwischen den beiden Parteien, wobei die Japaner versuchten, Guadalcanal und die umliegenden Inseln zurückzuerobern und die Alliierten versuchten, sie abzuhalten und ihren neuen Brückenkopf zu verteidigen. Obwohl sie während dieser Zeit stark bombardiert wurden, verblieben Henderson Field und seine Flugzeuge fest in amerikanischen Händen und hielten den Vorstoß japanischer Bodentruppen auf, sodass ihre Marine noch mehr gegen die gut aufgebauten Alliierten Streitkräfte schicken musste.

Obwohl der Feldzug im Pazifik sich vor allem auf Marine- und Luftkämpfe beschränkte, wurden auch Panzer benutzt. Sie verteidigten vor allem Henderson Field, wurden aber auch als für Gegenangriffe in der Reserve gehalten. Die 1st Marine Division, die im August 1942 auf Guadalcanal landete, hatte verschiedene Panzer zur Verfügung, darunter Fahrzeuge wie der M2A4, der M3 und der M3A1. Die Panzerschlacht, die am meisten heraussticht, fand am 21. August als Antwort auf drei fehlgeschlagene japanische Angriffe auf die Positionen der Marines statt.

Nachdem die Angriffe der verbleibenden Yokosuka 5. Kaigun Tokubetsu Rikusentai (Landungstruppen) abgewehrt wurden, gab Major General Alexander Archer Vandegrift, Kommandant der 1st Marine Division, den Befehl, dass die Panzer die Ichiki Streitkräfte von hinten angreifen sollten. Ein Zug M2A4 Panzer aus Kompanie A wurde für diesen Auftrag gewählt. Sie fügten den japansichen Truppen starke Verluste zu und verloren selbst nur zwei Panzer.

Die Gefechte auf Guadalkcanal hielten bis November auf Land, dem Wasser und in der Luft an. Der Höhepunkt des Konflikts war die entscheidende Seeschlacht von Guadalcanal vom 12. bis zum 15 November, als die Japaner in einem letzten Versuch, das Flugfeld zurückzuerobern, ihre Truppen um 7.000 Mann verstärkten. Mehrere Schlachtschiffe, schwere Kreuzer, ein Dutzend Zerstörer und Hunderte von Flugzeugen auf beiden Seiten kämpften ein letztes Mal in zwei nächtlichen Auseinandersetzungen, die zu Verlusten von fast 2.000 Truppen auf beiden Seiten führten.

Es war ein strategischer Sieg für die Alliierten, die die Kontrolle über die Inseln behielten und ihre Marine- und Luftstreitkräfte ziemlich schnell wieder aufbauten. Japan wiederum konnte es sich nicht leisten, den Konflikt weiter herauszuziehen und zog sich von Guadalcanal zurück, als die verbleibenden Truppen am 8. Februar 1943 heimlich evakuiert wurden.

  • Quelle: Offizielle Webseite

Unsere Wertung

Unterhaltung:
18
Einstieg:
19
Gameplay:
18
Technik:
18
Grafik:
17

Kurzinfo

Trailer