World of Tanks

Special: Wüstenfeldzug

World of Tanks

15.02.2013 - Die Alliierten und die Achsenmächte kämpften drei Jahre lang um die Vorherrschaft über die Wüsten von Nordafrika. Dieses Wochenende wollen wir mit unserem Special an diese Kampagne erinnern, indem wir einige großartige Spielboni für euch bereitstellen!

Von Samstag, dem 16. Februar um 06:10 Uhr bis Dienstag, dem 19. Februar um 06:00 Uhr gibt es im Spiel folgende Boni abzugreifen:

 
Medaillenjagd – Wachposten:

Diese Woche belohnen wir bei der Medaillenjagd die Spieler, die für ihr Team gegnerische Fahrzeuge erspähen. Wenn ihr während des Specials mit der Medaille Wachposten ausgezeichnet werdet, erhaltet ihr gewaltige 25 000 Extra-Credits als Belohnung! Ihr bekommt diese Auszeichnung, wenn ihr in einenem Gefecht mehr als fünf gegnerische Fahrzeuge entdeckt, die später durch euer Team Schaden erleiden. Dieser Bonus wird eurem Konto automatisch beim Erhalt der Medaille gutgeschrieben.

 
50 % Preisnachlass auf die folgenden Fahrzeuge:

  • PzKpfw II (deutscher leichter Panzer der Stufe II)
  • PzKpfw III (deutscher mittlerer Panzer der Stufe IV)
  • PzKpfw IV (deutscher mittlerer Panzer der Stufe V)
  • PzKpfw VI Tiger (deutscher schwerer Panzer der Stufe VII)
  • StuG III (deutscher Jagdpanzer der Stufe V)
  • Valentine (britischer leichter Panzer der Stufe IV)
  • Matilda (britischer leichter Panzer der Stufe IV)
  • Crusader (britischer leichter Panzer der Stufe V)
  • Churchill I (britischer schwerer Panzer der Stufe V)
  • M3 Stuart (amerikanischer leichter Panzer der Stufe III)
  • M5 Stuart (amerikanischer leichter Panzer der Stufe IV)
  • M3 Lee (amerikanischer mittlerer Panzer der Stufe IV)
  • M4 Sherman (amerikanischer mittlerer Panzer der Stufe V)
  • M10 Wolverine (amerikanischer Jagdpanzer der Stufe V)
  • M7 Priest (amerikanische SFL der Stufe IV)

Sobald ihr eins der der oben genannten Fahrzeuge gekauft habt (oder vielleicht habt ihr sogar einige davon bereits in eurer Garage stehen!) fahrt ihr mit jedem davon gewaltige 70 % Extra-Credits ein!

 
Doppelte Mannschaftserfahrung

Eure Mannschaft wird dieses Wochenende noch kampferprobter und erlernt die ihr zugeteilten Fertigkeiten mit der doppelten Geschwindigkeit!

 
Bis zu 50 % Nachlass auf Tarnung

Egal, ob ihr Credits oder Gold ausgebt – ihr könnt euer Fahrzeug günstiger verzieren.

 
Rabatt auf Premiumspielzeit

Ihr erhaltet drei Tage Premium für 300 Gold oder sieben Tage für 600 Gold.

 

Die Schlacht um Nordafrika dauerte ganze drei Jahre während der die Vorherrschaft in der Region immer wieder wechselte.

Alles begann mit der Niederlage Frankreichs im Jahre 1940. Zu diesem Zeitpunkt wurde Europa von den Achsenmächten beherrscht. Nordafrika galt als wichtige Route, um Nachschub und Truppen nach Europa zu transportieren, und wurde bald für beide Seiten entscheidend: Die Alliierten wollten die Route offen- und die Deutschen geschlossen halten. Es war zugleich eine Schlacht um die gewaltigen dort vorhandenen Ölreserven die ebenfalls für beide Seiten essentiell waren.

Der Feldzug begann am 10. Juni 1940 mit einer Kriegerklärung Italiens. Die Italiener marschierten am 13. September 1940 von Libyen aus nach Ägypten ein. Die britischen Truppen kamen im Dezember an und drangen schnell nach Westen vor. Dabei eroberten Sie zahlreiche Gebiete, darunter auch den lebenswichtigen Hafen von Tobruk.

Die Deutschen sammelten sich und sandten das gefürchtete Afrikakorps unter dem Kommando des legendären Erwin Rommel aus.

Über ein Jahr verschob sich die Front mit zahlreichen Vorstößen und Rückzügen beider Seiten über den gesamten Norden von Libyen und Ägypten. Städte wurden erobert, verloren und erneut erobert. Schließlich drängten die Deutschen die Alliierten im Frühjahr 1942 bis ganz nach Osten nach El Alamein zurück. Im Juli 1942 starteten die Alliierten eine verzweifelte Reihe von Gegenangriffen, die später als die erste Schlacht von El Alamein in die Geschichte eingehen sollte. Im Oktober 1942 brachte die zweite Schlacht von El Alamein letztendlich die Entscheidung der Kampagne. Danach wurden die Deutschen in den Westen bis nach Tunesien zurückgeschlagen. Nach einer Zeit der Neuorganisation und der Sammlung, gelang es den Alliierten, Rommel mitsamt seiner Truppen in einer klassischen „Zangenbewegung“ einzukesseln und zur Aufgabe zu zwingen. Der Feldzug war vorbei und die Alliierten gingen als Sieger hervor.

Beide Seiten konnten aus dieser Kampagne viele Lehren ziehen. Die britischen Infanteriepanzer (wie die Matilda) hatten sich als furchterregende Gegner erwiesen. Die britischen Zweipfünder-Geschütze waren allerdings wirkungslos gegen die Deutschen. Als die Alliierten Unterstützung durch die amerikanischen mittleren Panzer mit ihren 75-mm-Geschützen erhielten, war dies der Wendepunkt. Die Amerikaner ihrerseits erkannten die Macht der britischen Sechspfünder-Geschütze und ließen sich davon inspirieren.

  • Quelle: Offizielle Webseite

Unsere Wertung

Unterhaltung:
18
Einstieg:
19
Gameplay:
18
Technik:
18
Grafik:
17

Kurzinfo

Trailer