World of Dungeons

Der Kampf um die Monumente

World of Dungeons

26.02.2008 - Die große Fantasy-Welt von World of Dungeons wird wieder einmal attraktiver. Schon bisher sorgte das System aus Helden, Gruppen, Clans, Dungeons und Quests für reichlich Spannung. Jetzt wird es noch interessanter.

Mit dem neuen System der Clan-Kämpfe erhalten Taktik und Strategie noch mehr Bedeutung.

Bisher waren die Clan-Kämpfe um Monumente bestimmt durch die möglichst frühe Aktion von Donnerbüchsenschützen. Im Kampf 30 gegen 30 Clanmitglieder hatte der Clan oft bereits gesiegt, der seine Donnerbüchsenschützen als erster feuern lassen konnte. Das war auf Dauer ein wenig einseitig. Und für Clans ohne Dobü-Schützen vollkommen aussichtslos.

Neues System fordert Strategen und Taktiker

Deshalb hat sich das Team um Christian Neise ein neues System für die Monument-Kämpfe der Clans ausgedacht. Beim den neuen Kämpfen werden die Clans in fünf Regimentern mit wenigen Helden gegeneinander antreten. Für jeden Kampf gibt es Punkte. Der Clan mit den meisten Siegen gewinnt.

Der Clanchef muss seine besten Kämpfer klug auf seine Regimenter verteilen und eine gute Taktik wählen: Bildet er wenige starke Regimenter, von denen jedes gewinnen muss? Oder verteilt er seine Kräfte, um auf jeden Fall die schwachen Stellen seines Gegners zu treffen? Wieder ein Punkt mehr, der bei der Spannung für World of Dungeons spricht.

 

  • Quelle: Pressemitteilung

Kurzinfo

  • Typ
    • Browsergame
  • Schauplatz / Genre
  • Charts Position
    • 7
  • Spieleranzahl
    • Hoch
  • Projektorientierung
    • Kommerz./Profes.
  • Entwicklungsstand
    • Released
  • Publisher
    • Christian Neise
  • Offizielle Webseite
  • Fehler / Problem melden

Screenshots