War Thunder

Sommerupdate 1.61 - The Road to Glory

War Thunder

04.08.2016 - Gaijin Entertainment hat heute angekündigt, dass das Zweite-Weltkriegs-MMO War Thunder  eine Sommererweiterung für die bereits jetzt umfangreiche Fahrzeugflotte bekommt. Neue,  imposante  Feuerkraft wartet auf die über 10 Millionen Spieler von War Thunder!

Zwei neue Panzer aus der Ära der 1960er Jahre kommen dazu: der US Panzer M60A1 wird zum Spitzenreiter der Forschungslinie amerikanischer mittelschwerer Panzer, während der  sowjetische T-62 diese Rolle in gleicher Linie des sowjetischen Fahrzeugbaums übernimmt. Der amerikanische M60A1 eignet sich besonders gut für aggressive Panzerkommandanten, denn dank seiner guter Frontpanzerung muss er den Schlagabtausch Kopf-an-Kopf mit gegnerischen Top-Fahrzeugen nicht fürchten. Nicht nur die gute Panzerung erhöht die Überlebensfähigkeit, sondern auch die gute Mobilität und das verlässliche Geschütz, die es dem Spieler erlauben, zügig die Position zu wechseln oder noch schnell einen tödlichen Schuss abzufeuern, während der Gegner noch damit beschäftigt ist, nachzuladen. Der sowjetische T-62 mag langsamer als dessen Vorgänger T-54 sein, macht den Geschwindigkeitsverlust aber mit seinem größeren 11,5cm Geschütz wieder wett, das mit allen zur Verfügung stehenden Munitionsarten auch hinsichtlich der Durchschlagskraft überzeugt.

Mit der amerikanischen P-47N-15 kommt eine weitere Ausführung der berühmten amerikanischen Thunderbolt ins Spiel, die über die besten Leistungsdaten aller jemals in Masse produzierten Maschinen dieses Typs verfügt. Damit ist die neue Thunderbolt eines der schnellsten Flugzeuge mit Kolbenmotor im Spiel. Dank hoher Manövrierbarkeit auch bei hohen Geschwindigkeiten sollte man dieses Flugzeug als Gegner nie aus den Augen verlieren.

Zusätzliche Neuzugänge gibt es in Form des deutschen Sturmpanzers IV Brummbär und der japanischen Jagdmaschine Ki-100. Letztere wird vor allem für die F6F-4 Hellcats und sogar P-51 Mustangs ein gefährlicher Gegner werden. Bei den amerikanischen Panzern kommt in War Thunder noch der M4A5 hinzu, während die 3D-Modelle mehrerer der bereits seit einiger Zeit im Spiel integrierten Flugzeuge der verschiedenen Nationen überarbeitet und an den neuen Qualitätsstandard von War Thunder herangeführt wurden.

Das "The Road to Glory"-Update führt dazu noch ein neues Gameplay-Feature für die Fans der Landschlachten ein, das die Verstärkung von dezimierten Fahrzeugbesatzungen ermöglicht. Kommandanten, die ein oder mehrere Besatzungsmitglieder verloren haben, können nun im Gefecht Verstärkung aus der Reserve anfordern. Im Arcade-Modus ist das auf dem gesamten virtuellen Schlachtfeld möglich, solange noch mindestens ein Mitglied der Besatzung einsatzbereit ist. In den Modi "Realistisch" und "Simulator" hingegen müssen Panzerkommandanten ihr Fahrzeug zurück an eine von ihrem Team eroberte Zone bewegen und dort die Verstärkung anfordern. Um dem Realismus in War Thunder Rechnung zu tragen, müssen die Spieler wie auch schon bei Reparaturen an ihrem Fahrzeug warten, bis die Verstärkung eingetroffen ist, ehe sie ihr Fahrzeug wieder bewegen können.

Ferner wurden die Kampfgruppen-Gefechte umfangreich ausgebaut und finden nun im Rahmen eines Saisonsystems in zweimonatigem Zyklus statt. Am Ende jeder Saison erhalten die 20 besten Kampfgruppen zwischen 3.000 und 30.000 Golden Eagles, während die 100 besten Kampfgruppen zahlreiche zusätzliche Belohnungen erhalten, darunter einzigartige Aufkleber, 3D-Dekorationen und persönliche Insignien, mit denen Spieler ihren Erfolg öffentlich in ihrem Profil festhalten können.

Seit letztem Freitag läuft für einen Monat der War Thunder Sommermarathon, bei dem sich Spieler zwei verschiedenen Aufgabenserien anschließen können um einzigartige Fahrzeuge zu erhalten: den M3 Grant und die Fw 189 Uhu, sowie zwei komplett neue Fahrzeuge – den sowjetischen experimentellen Panzer KV-220 und das amerikanische Jagdfugzeug F7F-3.

  • Quelle: Pressemitteilung

Unsere Wertung

Unterhaltung:
17
Einstieg:
15
Gameplay:
18
Technik:
18
Grafik:
17

Kurzinfo

Trailer

Screenshots