Travian

Geburtstagsserver bei Travian gestartet

Travian

16.09.2013 - Anläßlich des neunten Geburtstags von Travian, hat der Münchner Entwickler Travian Games heute um 6:00 Uhr einen ganz besonderen Geburtstagsserver gestartet. Im folgenden Beitrag fassen wir für euch alle Versions-Änderungen für den neuen Server zusammen.

Tägliche Aufgabe:
Jeden Tag habt ihr die Möglichkeit verschiedene Aufgaben zu erfüllen und erhaltet dafür Punkte. Sobald 25, 50, 75 oder 100 Punkte erreicht werden, könnt ihr euch dafür Belohnungen abholen. Eine Belohnung kann Rohstoffe, Erfahrung für den Helden, Kulturpunkte, Produktionsbonus, Plus-Bonus, Gegenstände, Silber etc. sein. Mittags um 12 Uhr werden die Punkte resettet: Es gibt neue Aufgaben, neue Belohnungen und der Punktestand fängt wieder bei null an.

Geschwindigkeit der Welt:
Es handelt ich um eine Welt mit normaler Geschwindigkeit.

Rohstoffproduktion:
Die Rohstoffproduktion ist doppelt so hoch.

Truppenverbrauch:
Jede Einheit verbraucht doppelt so viel Getreide (der Held ist davon nicht betroffen). Dadurch bedingt gibt es auch doppelt so viele Off- und Deff-Punkte.

Karte:
Neu gestaltete Karte zur besseren Unterscheidung der verschiedenen Völker und Anpassung der Grafiken von Wäldern, Seen und Gebirgen.

Anfängerschutz:

Der Anfängerschutz endet wenn eine Bevölkerung von 200 erreicht wird oder mit der Gründung des zweiten Dorfes. Sobald der Schutz einmal erloschen ist, gibt es keine Möglichkeit ihn wieder zu aktivieren. Im Anfängerschutz ist es weder möglich andere Spieler anzugreifen/auszurauben, noch Unterstützung zu schicken oder zu empfangen. Freie Oasen oder Natarendörfer können aber auch mit Anfängerschutz angegriffen werden.

Kulturpunkte:
Jeder Account bekommt zum Start 500 Kulturpunkte geschenkt.

Versteck:
Die Versteckkapazität ist doppelt so hoch (Germanen und Römer 2000 und Gallier 4000 bei einem ausgebauten Versteck Stufe 10).

Gegenstände

  • Wassereimer: Ein Account kann nur einen Wassereimer innerhalb von 24 Stunden nutzen
  • Kunstwerk: Der maximale Wert an Kulturpunkten die ein Spieler für ein Kunstwerk erhält, wird auf 2000 reduziert. Zusätzlich kann man innerhalb der ersten 2 Wochen kein Kunstwerk auf Abenteuern finden.

Feste
Sobald ein Fest gestartet wird, werden die Kulturpunkte sofort gutgeschrieben.

  • Kleines Fest: Die Anzahl der Kulturpunkte ist abhängig von der Kulturpunkte-Produktion des Dorfes und kann maximal 500 Kulturpunkte betragen.
  • Großes Fest: Die Anzahl der Kulturpunkte ist abhängig von der Kulturpunkte-Produktion des Accountes und kann maximal 2000 Kulturpunkte betragen.

Handelsrouten:
Es ist möglich Handelsrouten zu Artefakt- oder Weltwunderdörfern der eigenen oder verbündeten Allianz zu erstellen.

Weltwunder:
Acht der dreizehn Weltwunderdörfer befinden sich nun außerhalb des grauen Natarengebietes.
Die Anzahl an Verteidigern in den Weltwunderdörfern wurde geändert und nicht jedes Weltwunderdorf hat annähernd die gleiche Menge an Verteidigern.

Getreideverbrauch im Weltwunder:
Die Truppen in einem Weltwunderdorf verbrauchen nur die Hälfte an Getreide.

Weltende:
Sollte sich das Endspiel zu lange hinziehen, werden die Nataren eingreifen. Ab Tag X fangen sie an in ihrem Hauptdorf ein Weltwunder zu bauen. (Achtung, das Hauptdorf ist voll gespickt mit Fallen, so dass ein Angriff unmöglich ist.) Jeden Tag erbauen sie eine Stufe, so dass noch 100 Tage bis zur Fertigstellung verbleiben. Sobald das Nataren-Weltwunder Stufe 75 erreicht, erfolgen von Seiten der Nataren keine Angriffe mehr auf die Weltwunder in der Hand von Spielern. Die Welt endet wie immer, sobald ein Weltwunder die Stufe 100 erreicht hat.

  • Quelle: Offizielle Webseite

Kurzinfo