Supremacy 1914

Heutiges großes Update bringt neue Features

Supremacy 1914

19.04.2011 - In dem Browsergame Supremacy 1914 wurde heute ein großes Update eingespielt. Mit dem Update kommt das neue Feature "Mitglieder der Heeresleitung" ins Spiel. Neben dem Premium Feature werden auch einige neue Funktionen eingeführt, wie z.B. Truppen-Nachschub, Baubeschleunigung, Gewaltmarsch und einiges mehr.

Das vielleicht wichtigste Feature für die Mitglieder der Heeresleitung wurde bisher verschwiegen: Mit dem Premium Account kann man kostenlos an Goldrunden teilnehmen. Erfahrene Spieler können also zu jeder Zeit eine Partie mit anderen engagierten Spielern finden.
Wer seine Treue zur Heeresleitung mit einer 12-Monatigen Mitgliedschaft beweist, wird dafür mit einer neuen Medaille dekoriert.

Hier noch einmal alle Features in der Übersicht:
  • Kostenlose Goldrunden
  • Premium Fan Medaille
  • Generalmobilmachung
  • Sammelpunkte (Rally Points)
  • Bauliste (Build Queue)
  • Erweiterte Feuerkontrolle
  • Gemeinsame Spionage
  • Eigene Artikelbilder
Die Heeresleitungs-Mitgliedschaft ist zunächst eine Woche lang für alle Spieler des Browsergame Supremacy 1914 kostenlos freigeschaltet und wird anschließend bei uns im Shop erhältlich sein:
1 Monat für 5,99 €
6 Monate für 29,99 €
12 Monate für 49,99 €

Im Zuge des großen Updates führen wir noch einige weitere neue Funktionen ein:
  • Editier-Funktion für DE-Artikel: Dieses Feature hatten wir bereits in den letzten Wochen kurz vorgestellt. Es ermöglicht allen Spielern, lästige Tippfehler in den eigenen Artikeln zu ändern und gibt außerdem den Game Operators die Möglichkeit, bei Regelverstößen einzelne Artikel zu bearbeiten statt alle auf einmal zu löschen.
  • Truppen-Nachschub: In Zukunft könnt ihr die Moral eurer Truppen steigern, indem ihr ihnen Nachschub zukommen lasst. Dies geschieht mit Hilfe eines neuen Buttons im Einheitenfenster und eine Verbesserung um 10% kostet 2500 GM pro 100 Stärkepunkte der Armee. Während die Armee in Kampfhandlungen verstrickt ist, kann in die Kampfgebiete kein Nachschub gesendet werden.
  • Baubeschleunigung: Von nun an ist es außerdem möglich, einzelne Gebäude schneller fertig zu bauen. Natürlich ist diese Funktion wie bisher stark eingeschränkt durch die begrenzte Menge an Rohstoffen. Wichtig ist, dass bestimmte Gebäude und Ausbaustufen weiterhin erst im Laufe des Spiels verfügbar werden. Eine Fabrik mit dem Level 3 kann zum Beispiel erst an Tag 12 einer Partie in Auftrag gegeben werden. Eine Beschleunigung um 12 Stunden kostet 1000 GM. Solange eine Provinzhauptstadt unter Beschuss steht ist keine Baubeschleunigung möglich.
  • Gewaltmarsch: Dieses neue Feature erlaubt es, Einheiten zeitweise mit 150% ihrer normalen Geschwindigkeit zu bewegen. Natürlich wirkt sich dies durch hohen Verschleiß negativ auf die Moral und den Zustand der Truppe aus. Diese sinkt jede Stunde um 5%.
  • Armee Balancing: Bisher war der Schaden, den mechanische Einheiten im Angriff ausüben können unabhängig von deren Zustand. Dies wird jetzt an das Verhalten von Infanterie angepasst: Der Schaden einer Einheit kann auf bis zu 30% der maximalen Stärke fallen, wenn der Zustand auf null zugeht. Diese Vereinheitlichung macht das Kampfsystem transparenter für Neueinsteiger und sorgt für vorhersehbarere Kampfausgänge.
    Der genaue Angriffsschaden einer Armee wird jetzt als Hilfe-Popup angezeigt, wenn man im Armeefenster mit der Maus über die Stärke einer Armee fährt.
  • Provinz-Menü: Neben des platzsparenderen Designs wurde das Menü klarer strukturiert. Von nun an kann mit Tabs direkt aus der Provinzverwaltung in das Spionagemenü oder die Bauliste gewechselt werden. Gebäude können jetzt direkt in der Übersicht aktiviert und deaktiviert werden. Zudem werden die Sammelpunkte dort angezeigt.

Der größte Teil dieser neuen Funktionen lässt sich aus technischen Gründen im alten Design leider nicht mehr einbauen. Daher bitten wir euch, auf das neue Design umzusteigen, wenn ihr alle Funktionen nutzen möchtet.

  • Quelle: Offizielle Webseite

Kurzinfo

Trailer