Supremacy 1914

Neue Features Teil 3: U-Boote

Supremacy 1914

11.05.2009 - Eine der lang ersehnten neuen Einheiten, die in Goldrunden verfügbar sein werden, sind U-Boote. Diese Seeeinheiten besitzen Tarnfähigkeiten, dafür aber keine lang reichenden Waffen.

Sie bieten sich als günstige Alternative für Schlachtschiffe an, mit dem Ziel, Küstengebiete zu bewachen und Seerouten zu blockieren.

U-Boote sind für den Gegner solange unsichtbar, bis sie angreifen. Sobald der Kampf beendet ist, tauchen sie ab und können somit auch nicht mehr von weit reichenden Geschützen beschossen werden.

Dies macht sie offensichtlich zu einer perfekten Waffe für einen militärischen Erstschlag um feindliche Schlachtschiffe und Landungstruppen abzufangen. Auch der psychologische Effekt ist dabei nicht zu unterschätzen: Dein Gegner wird sich davor hüten, seine kostbaren Schlachtschiffe in U-Boot verseuchte Gewässer zu entsenden.


Eine Möglichkeit um feindliche U-Boote aufzuspüren sind Spionageberichte, die dir eine Idee davon geben wo sie sich befinden könnten. Die andere Möglichkeit sind patrouillierende Flugzeuge, die U-Boote selbst dann aufspüren, wenn sie auf Tauchgang sind.

Bild: Eine unangenehme Überraschung: Eine italienische Flotte wird von einem U-Boot attakiert, welches im Golf von Genua lauert.

U-Boot Daten (voraussichtlich):

Geschwindigkeit:  21 km/h (See)

Angriffswert :  4.0

  • Quelle: Offizielle Webseite

Kurzinfo

Trailer

Screenshots