Skyforge

Operation Ophelia bei Skyforge gestartet

Skyforge

08.04.2016 - Wir haben erfahren, dass es dem Herrscher der Dämonen gelungen ist, die Anwesenheit einer ganzen Legion von Kreaturen direkt vor unserer Nase zu verbergen: Ein neuer Raid, Operation Ophelia, ist ab sofort verfügbar! Die erforderliche Prestigemenge für die Teilnahme liegt bei 229.572. Das Abenteuer wird ein exzellenter Test sein, der das Können junger Götter auf die Probe stellt!

Es wird eine Gruppe aus zehn mutigen Unsterblichen benötigt, die sich in den Tempel begeben und diese Bedrohung eliminieren; das Abenteuer ist für erprobte Krieger gedacht, die gut zusammenarbeiten und bestens vorbereitet sind. Unsterbliche, die diese Herausforderung annehmen, werden beim Sieg über Bosse mit neuen Ringen und Siegeln belohnt. Der Kommandant des Spähertrupps, der mit der Erkundung der Tempelanlage und der Höhle beauftragt war, hat einen detaillierten Bericht verfasst. Unten findet ihr die neusten Informationen zur bevorstehenden Operation.

Aran"daag

Die erste große Gefahr ist der riesige Torwächter Aran"daag. Nur zwei Späher konnten an ihm vorbeikommen, deshalb muss eine Gruppe von Unsterblichen das Monster besiegen, um den Zugang zur Tempelanlage zu erlangen.
Das wird kein einfacher Kampf sein: Der Zorn dieses Dämons wird mit der Zeit immer größer, und Aran"daag könnte jederzeit dem ganzen Team immensen Schaden zufügen, wenn die Kämpfer zögern, den Schild des Monsters zu zerstören. Angriffe dieses Bosses sind so heftig, dass unbedingt zwei fähige Verteidiger aus den Reihen der Paladine oder Ritter benötigt werden, um die Gruppenmitglieder zu schützen. Seid wachsam und haltet Ausschau nach Dämonen, denn man weiß nie, was kommt: eine lodernde Feuerkugel oder das Riesenskelett eines zornigen Dämons!

Morr"tiash

Sobald der Torwächter besiegt ist, erhält das Team den Zugang zur Tempelanlage. Der nächste Feind, mit dem die Unsterblichen konfrontiert werden, ist die gewalttätige und listige Morr"tiash. Sie beherrscht die Magie der Elemente auf hohem Niveau?und brennt darauf, ihre Fähigkeiten zu demonstrieren!
Zu Beginn des Kampfs wählt die Bossin eine Kraft (Feuer, Eis oder Blitz) aus und gebraucht ihre Fähigkeit, die mit der Zeit immer stärker wird. Falls die Quelle des Elements nicht rechtzeitig vernichtet wird, bewirkt die ständig wachsende Kraft von Morr"tiashs Angriffen irgendwann tödlichen Schaden. Sobald die Quelle zerstört ist, setzt die Bossin den Kampf mithilfe eines anderen Elements fort. Wenn die letzte Quelle zerstört ist, kann die Gruppe die steigende Kraft von Morr"tiash nicht mehr aufhalten, und man muss sie so schnell wie möglich vernichten!

Wichtig: Wenn Morr"tiash von der Kälte Gebrauch macht, müsst ihr euch ständig bewegen und Angriffen ausweichen, um nicht in einen nutzlosen Eisblock verwandelt zu werden. Habt ihr Blitze und das Summen von Elektrizität bemerkt? Dann passt auf! Die Dämonin will eine statische Ladung benutzen oder beschwört einen Kugelblitz - beides muss sofort neutralisiert werden! Wenn Morr"tiash die Kraft des Feuers einsetzt, kennt ihre Arglist keine Grenzen! Sie lauert im Schatten der Höhle, während sie eine Kopie von sich selbst in den Kampf schickt, welche eine Feuerspur hinterlässt. Aber die unangenehmste Überraschung könnte einer ihrer verflixten Verbündeten sein, der zu eurem Team gehört. Nach der Explosion einer Flammenbombe erleidet jeder in der Nähe Schaden, und die Umgebung steht in Flammen.

Tog"laaf

Der dritte Dämon, Tog"laaf, spielt erst mal gerne mit seinen Opfern. Er ist heimtückisch und setzt alle möglichen Mittel ein, um euch daran zu hindern, an ihn heranzukommen. Nehmt euch vor den tödlichen Sternen in Acht, die diesen Boss umgeben! Geht weg vom Rauchvorhang und tötet so schnell wie möglich die Reflexion von Tog"laaf, damit eure Wunden eine Chance haben zu heilen.
Als Dakhar"ur vom Tod seines Schergen erfährt, greift er zu verzweifelten Maßnahmen. Er leitet ein Beschwörungsritual ein. Wenn man ihn nicht stoppt, wird im Inneren der Höhle ein Avatar von Nihaz erscheinen und eine Invasion auf Aelion anführen! Am Anfang stellt Dakhar"ur keine ernste Gefahr dar, und die anderen Dämonen lenken sich nur selten vom Ritual ab, um ihrem Kommandanten zu helfen. Das Team muss die beiden nacheinander töten und erst dann Dakhar"ur ins Visier nehmen. Der Boss traktiert den führenden Kämpfer und die Ziele in dessen Nähe mit heftigen Schlägen. Außerdem benutzt Dakhar"ur den "Nachhallenden Schlag", welcher dem ganzen Team Schaden zufügt, insbesondere jenen, die am nächsten zu ihm stehen.

Dakhar"ur und seine Gehilfen

Im zentralen Kiranghar befindet sich ein prächtiger Ratssaal. Drei Kommandanten der Dämonen-Armee hecken Pläne für einen großen Angriff aus. Sobald das Team diesen Saal betritt, muss es gegen einen der Dämonen kämpfen.
Wenn Kort"azog im Raum bleibt, müssen die Unsterblichen eine unangenehme Erfahrung mit Schwerkraft und unbeständiger Materie machen. Auf dem Schlachtfeld tauchen Sphären auf, die langsam anfangen, ein zufälliges Teammitglied zu verfolgen. Falls ihr nur ein wenig zögert und zulasst, dass eine Sphäre in eure Nähe kommt, fällt einer eurer Kämpfer direkt aus. Wenn es viele Sphären gibt, fangen sie an zu pochen; wenn sie sich nähern, verursachen sie Schaden in der Umgebung. Der Lieblingszeitvertreib von Kort"azog ist es, vorübergehend die Kontrolle über die Schwerkraft zu übernehmen. Dadurch kann er Feinde in die Luft heben und sie nacheinander auf den Boden werfen. Ihr könnt euch dagegen nur schützen, indem ihr euch in die Nähe einer Sphäre stellt, die diese Gelegenheit dazu nutzt, schneller zu werden.

Eine Begegnung mit Shokh"bakhar bringt auch nichts Gutes, denn er ist der brutalste und blutgierigste von den Dreien. Ungeachtet seiner beeindruckenden Größe bewegt sich der Dämon ständig durch die Arena, teilt von oben Schläge aus und lässt seine scharfen Klingen kreisen! Von seiner heftigen Wut angetrieben, schneidet sich dieser mächtige Dämon seinen Weg buchstäblich frei. Ihr könnt seinem unglücklichen Ziel helfen, dieser Begegnung zu entgehen, indem ihr Shokh"bakhar mit Klassenfähigkeiten vorübergehend verlangsamt. Alle Fähigkeiten der Dämonen belegen ihre Feinde mit dem negativen Effekt "Risswunde", der mit zunehmendem Schaden verbunden ist. Je mehr Effekte ein Opfer getroffen haben, desto schneller regeneriert sich die Gesundheit von Shokh"bakhar.

Die Schlacht erreicht einen Wendepunkt, wenn einer von Dakhar"urs Helfern stirbt. Jedes Mal, wenn das passiert, werden die Fähigkeiten des Bosses stärker, je nachdem, wer getötet wurde. Möglicherweise verkürzt sich die die Dauer der Wiederherstellung seiner Fähigkeiten, sein Schaden erhöht sich, der Wirkungsradius wird größer, oder es werden negative Effekte hinzugefügt. Wenn seine Helfer tot sind, ist es wichtig, den Kampf schnell zu beenden, denn Dakhar"ur erhält Dämonische Energie. Der Dämon wählt ein zufälliges Teammitglied aus, betäubt es für 10 Sekunden und belegt es mit einem negativen Effekt, bei dessen Ablauf alle Verbündeten in einem großen Umkreis des Charakters Schaden erleiden.

Göttliche Pakete

Nichts kann einem Unsterblichen widerstehen, der bereit ist, seinen ultimativen Trumpf - seine göttliche Gestalt - auszuspielen. In diesem Zustand eines höheren Wesens bricht all der Glaube jener, die fest auf die Taten dieses jungen Gottes vertrauen, über ihren unglückseligen Feinden herein. Der unnachgiebigen Macht der bloßen Präsenz eines Gottes ist es teilweise zu verdanken, dass nicht einmal Quinta erfolgreich den körperlichen Zustand dieser Gestalt ändern kann, ohne drastische Konsequenzen erwarten zu müssen. Aber du kannst das nun!

Vom 7. April bis einschließlich 20. April bieten wir dir mit den neuen Göttlichen Paketen die Möglichkeit, die Kontrolle über deine göttliche Erscheinung zu ergreifen. Sie sind in drei sagenhaften Variationen erhältlich: Chromatisches Paket, Morph-Paket sowie das Göttliche Kombipaket!

  • Quelle: Offizielle Webseite

Kurzinfo

  • Typ
    • Onlinegame
  • Schauplatz / Genre
  • Charts Position
    • -
  • Spieleranzahl
    • Riesig
  • Projektorientierung
    • Kommerz./Profes.
  • Entwicklungsstand
    • Beta
  • Publisher
  • Offizielle Webseite
  • Fehler / Problem melden

Trailer