Skyforge

Expedition zur Eskenische Halbinsel

Skyforge

25.06.2015 - Heute unternehmen wir einen Rundgang über die Eskenische Halbinsel. Es passierte zu einer Zeit, als der allmächtige Aeli noch Aelions Fels in der Brandung war. In den Hallen uralter Höhlen an der Küste der Eskenischen Halbinsel öffneten sich Portale und ließen in unsere Welt Dämonenhorden durch. Eine ganze Armee von Kreaturen aus anderen Welten überschwemmte die Halbinsel.

Der große Gott von Aelion besiegte die Invasoren und versiegelte die Portale. Danach befahl Aeli, dort eine Tempelanlage zu errichten. Sie sollte Aelion gegen erneute Invasionen der Dämonen schützen und die Portale so lange wie möglich versiegelt halten - Aeli war klar, dass der Durchbruch zwischen den Welten nicht für alle Ewigkeit zubleiben konnte.

Jahrhundertelang erfüllte der Tempel erfolgreich seine Aufgabe, und der Glaube von Aelis Anhängern versorgte ihn mit Energie. Doch die Zeit verging, und die Menschen begannen, den ursprünglichen Zweck des Tempels zu vergessen. Nur noch wenige hatten widersprüchliche Erinnerungen an dessen Geburtsstunde. Es waren die Nachfahren jener Menschen, denen Aeli die Sorge für die Anlage und das umgebende Land überantwortet hatte.

Die Magie, die die Portale versiegelt hielt, nahm mit jedem Jahrzehnt immer mehr ab. Nach der Phytoniden-Invasion vor circa fünfhundert Jahren wurde die Tempelanlage schwer beschädigt, und die Situation verschlimmerte sich drastisch. Die damals nahezu vergessenen Siegel waren kaputt, und der Planet steuerte unaufhaltsam auf eine Katastrophe zu.

Doch dann geschah ein Wunder: Die Bewohner von Aelion fingen an, den Tempel erneut aufzusuchen. Sie kannten nicht den wahren Zweck des Tempels, sondern hatten vielmehr den Wunsch, das Erbe des großen Gottes zu würdigen und seine Errungenschaften zu ehren. An der Küste des Diomanen Ozeans gründeten die Pilger eine Siedlung, in der alte Traditionen aus Aelis Zeiten, genauso wie alte Rituale und Gebete ihrer Vorfahren, nach und nach wiederbelebt wurden.

Wissenschaftler fingen an, sich für diese Entwicklung zu interessieren: Sie entdeckten das verlorene Wissen Stück für Stück wieder und führten in den Ruinen archäologische Grabungen durch. Und dann kamen die Touristen, die sich an der malerischen Küste und den alten Ruinen ergötzten. Doch all diese Menschen waren sich der nahenden Gefahr nicht bewusst.

Eines schrecklichen Tages gaben die Siegel, die die Dämonen im Zaum gehalten hatten, nach. Horden von Monstern stürmten durch den offenen Spalt in den Tempel, und die Einheimischen, Forscher und Pilger waren gezwungen, Unsterbliche zu Hilfe zu rufen. Sie waren als Einzige stark genug, dem Ansturm der entsetzlichen Kreaturen standzuhalten und auf der Halbinsel den Frieden wiederherzustellen.

Als ob das nicht genug wäre, war der benachbarte Dschungel voller Phytoniden-Gewächse, Überbleibsel vergangener Kriege. Der Tumult in den Höhlen hatte sie aufgescheucht, und die fleischfressenden Pflanzen starteten einen Angriff. Vielen Menschen starben, doch einige von ihnen schafften es, sich in den Labyrinthen der alten Galerien und Hallen zu verstecken. Wenn die Unsterblichen ihnen nicht zu Hilfe eilen, wird die Eskenische Halbinsel schon bald von Dämonen und Phytoniden überschwemmt. Bitte befreit diese schöne Gegend von den schrecklichen Invasoren!

  • Quelle: Offizielle Webseite

Kurzinfo

  • Typ
    • Onlinegame
  • Schauplatz / Genre
  • Charts Position
    • -
  • Spieleranzahl
    • Riesig
  • Projektorientierung
    • Kommerz./Profes.
  • Entwicklungsstand
    • Beta
  • Publisher
    • Allods Team, Mail.Ru Games
  • Offizielle Webseite
  • Fehler / Problem melden

Trailer