Skyforge

Entwickler enthüllen neue Informationen zu den Pantheonkriegen

Skyforge

28.05.2015 - Im fünften Skyforge Entwicklertagebuch enthüllen Daniel Radchenko und Eric DeMilt weitere Details zu den Pantheonkriegen, den globalen Schlachten um himmlische Tempel in Skyforge. Diese Schlachten umfassen mehrere Phasen und alle, die mutig genug zum Kämpfen sind, erhalten einzigartige Belohnungen und die Anerkennung ihrer Mit-Unsterblichen.

Pantheonkriege sind großangelegte High-End Aktivitäten, in denen sich die Pantheons im Kampf um Ehre, Reichtümer und die Kontrolle über einzigartige Komplexe - bekannt als himmlische Tempel - gegenüber stehen.

Die himmlischen Tempel, um die ihr kämpfen müsst, die Belohnungen, die ihr verdienen könnt und die Gegner, auf die ihr trefft, werden über eine Auktion bestimmt, die jeden Samstagabend stattfindet. Die Auktion läuft nur zwei Stunden und währenddessen müssen die Pantheons Gebote abgeben, um würdige Gegner zu finden.

Angenommen, euer Pantheon kann sich einen Platz in der Auktion sichern, findet in den kommenden Tagen die Schlacht der Pantheons statt! Die himmlischen Tempel, um die die Pantheons kämpfen, sind komplexe Bauten, die mit enormen Reserven magischer Energie ausgestattet sind. Unsterbliche haben gelernt, diese Energie zu sammeln und sie zur Steigerung ihrer eigenen himmlischen Kräfte, zur Verbesserung ihrer Attribute und für zusätzliche Machtboni zu nutzen. Die Tempel sind auf Aelion jedoch rar gesät und deshalb müssen die Pantheons um die magische Energie kämpfen. Das gilt für alle jungen Götter von Aelion, die hungrig nach Wissen und Macht sind!

Im Laufe der Zeit wird jeder himmlische Tempel seinen Besitzer haben: den Sieger aus der vorherigen Schlacht. Dieser erhält durch den Tempel eine Woche lang besondere Boni.

Die den Tempel umgebende Konstruktion ist in individuelle Karten aufgeteilt, die PvP- und PvE-Schlachten bieten. Für PvE werden 50 Spieler jedes Pantheons in Gruppen von je 10 Unsterblichen aufgeteilt. Ihre Aufgabe ist es, an einzigartigen Schlachtzügen teilzunehmen, in denen sie entweder den himmlischen Tempel verteidigen oder angreifen müssen. Während des Schlachtzuges haben Spieler die Wahl, den Tempel des gegnerischen Pantheons einzunehmen oder ihn zu plündern, um entsprechende Belohnungen von ihrem Tempel zu erhalten. Das gleiche gilt, wenn es eurem Pantheon gelingt, einen Tempel zu erobern. Der Tempel wird verwundbar für Angriffe und ihr müsst bereit sein, ihn jederzeit zu verteidigen.

Die Ziele auf dem Schlachtfeld hängen von eurer Rolle (Verteidiger oder Angreifer des Tempels) ab. 50 PvP-Spieler aus jedem Pantheon werden auf 3 PvP-Karten je nach Gameplay aufgeteilt: Basen einnehmen (15v15), Flaggen erobern (10v10) oder „King of the Hill“ (25v25). Sowohl die PvE- als auch die PvP-Komponente des Kampfes entscheiden über den Ausgang des Krieges. Die Götter, die an diesen Schlachten teilnehmen, erhalten Zugang zu unendlicher Macht. Denkt jedoch daran, dass die Teilnahme an nur einer Aktivität (z.B. PvP) nicht ausreicht, um alle Ressourcen für den Sieg einzuheimsen. Ein Pantheon muss wahrhaft stark im PvE und PvP sein, um siegreich zu sein.

Der Sieg und die anschließende Kontrolle über einen himmlischen Tempel bringt exklusive Belohnungen mit sich. Diese Belohnungen variieren stark und beinhalten neue Fahrzeuge, Upgrades für den Atlas des Fortschritts, Kostüme und Boni für eure Attribute. Mit den Upgrades für den Atlas könnt ihr bestimmte Knoten, die ihr bereits freigeschaltet habt, verbessern. Außerdem verstärken sie die Boni, die euch die Attribute gewähren. Diese Boni und die Belohnungen für die Teilnahme an der Hauptschlacht erhält jeder, der am Pantheonkrieg teilgenommen hat, egal, welche Rolle er im Kampf eingenommen hat. So hat jeder Unsterbliche und jeder Pantheon einen Anreiz, für die Kontrolle über einen himmlischen Tempel zu kämpfen, da dies ihre göttlichen Kräfte verbessert.

Im Laufe der Entwicklung haben die Tempel selbst viele Änderungen erfahren. Anfangs hatten wir sie in einem kleinen Wald platziert. Das könnt ihr auf den Screenshots von früher oben und unten sehen. Mit der Zeit haben wir die Geschichte der Tempel entwickelt und ein Platz im Himmel schien uns angemessener. Mit der Weiterentwicklung der Geschichte haben wir erkannt, dass diese uralten Tempel lieber Teil einer schwebenden Insel sein sollten, die manchmal über Aelion zu sehen sind.

Auch das Gameplay der Pantheonkriege hat sich etwas weiterentwickelt. Ursprünglich haben wir es nur dem stärksten Spieler jedes Pantheons erlaubt, das Schlachtfeld in seiner göttlichen Form zu betreten. Das hat bedeutet, dass die entscheidendsten Momente des Kampfes in einem Kampf zwischen diesen beiden Unsterblichen in ihren göttlichen Formen entschieden wurden. Eine der ersten Designdurchläufe schlug vor, dass sie etwas abseits vom Schlachtfeld gegeneinander kämpfen sollten, wo sie sich in die Luft erheben, größer werden und einzigartige Kampffähigkeiten bekommen konnten und während der Dauer der Schlacht gegeneinander kämpfen sollten. Da die Kämpfe jedoch bis zu zwei Stunden dauern sollten, empfanden wir diesen „Einer gegen Einen“ Stil des Kampfes als nicht sehr spannend.

Danach haben wir uns ein System angesehen, welches ebenfalls nur zwei Spieler in ihren göttlichen Formen einbezog. Sie würden aber nicht so mächtig sein und sich in der Luft bekämpfen, sondern sich von Kampf zu Kampf bewegen und ihren Verbündeten Gruppe für Gruppe helfen. Wie auch immer, wir fanden, dass dies bedeuten würde, dass die Götter von Karte zu Karte springen und für unangemessene Verwirrung und Unterbrechungen in jedem Kampf sorgen würden – sowohl unter den Gegnern als auch den Verbündeten. Deshalb haben wir auch diese Idee verworfen.

Wir entschieden uns schließlich für ein System, bei dem die Anzahl der Spieler mit Zugang zur göttlichen Form nicht limitiert wird. Vielmehr konzentriert sich das Gameplay im finalen Kampf auf Zusammenstöße mehrerer Götter. Um zu helfen, dieses Ziel zu erreichen, fügten wir Möglichkeiten für Spieler hinzu, ihre göttliche Form im finalen Kampf zu aktivieren, ohne die Glaubensressource nutzen zu müssen! Während des Kampfes werden viele Unsterbliche Zugang zu ihrer göttlichen Form bekommen und ihrem Pantheon zum Sieg verhelfen, ohne Glauben nutzen zu müssen. Wenn ihr wollt, könnt ihr die göttliche Form in anderen PvE- und PvP-Kämpfen mit Glauben aktivieren.

Die göttliche Form ist ein sehr wichtiges strategisches Mittel, welches den Ausgang des Kampfes einfach entscheiden kann. Jedoch ist der Zeitpunkt sehr wichtig. Wenn die Unsterblichen eines Pantheons all ihren Glauben in einem Kampf aufbrauchen, haben sie möglicherweise nichts mehr übrig, um ihren Gegnern in den folgenden Schlachten entgegenzutreten.

Die Pantheonkriege sind eines der größten und aufregendsten kompetitiven Events für junge Götter! Wir möchten anmerken, dass die ersten Kämpfe, an denen die Spieler teilnehmen werden, sehr wichtig für das Projekt sein werden, da sie uns helfen, zu sehen, welchen Weg wir gehen sollten, um das Kampfsystem zu verbessern. Wir freuen uns darauf, Zeuge davon zu werden, wie Spieler sich über das Schlachtfeld bewegen und wir können es kaum abwarten, die Ergebnisse zu sehen!

  • Quelle: Offizielle Webseite

Kurzinfo

  • Typ
    • Onlinegame
  • Schauplatz / Genre
  • Charts Position
    • -
  • Spieleranzahl
    • Riesig
  • Projektorientierung
    • Kommerz./Profes.
  • Entwicklungsstand
    • Beta
  • Publisher
    • Allods Team, Mail.Ru Games
  • Offizielle Webseite
  • Fehler / Problem melden

Trailer