S.K.I.L.L. - Special Force 2

Die Spielmodi im Überblick

S.K.I.L.L. - Special Force 2

27.06.2013 - Publisher Gameforge gewährt Einblick in das umfangreiche Angebot an Spielmodi im neuen Online-First-Person-Shooter S.K.I.L.L.- Special Force 2. Neben Deathmatch, Team-Deathmatch, Survival und Defense sorgen zahlreiche weitere Spielvarianten für lang anhaltenden Multiplayer-Spielspaß.

Beliebte Klassiker: Deathmatch und Team-Deathmatch

Die klassischen Multiplayer-Modi Deathmatch und Team-Deathmatch ermöglichen actiongeladene Mehrspieler-Schlachten. Im Modus Deathmatch kämpft dabei jeder gegen jeden. Für Abschüsse oder Assists erhalten die Spieler Punkte. Es gewinnt, wer nach Ablauf der Zeit über die meisten Punkte verfügt oder bereits zuvor die maximale Punktzahl erreicht hat.

Beim Team-Deathmatch werden Kills und Assists auf das Konto des eigenen Teams angerechnet. Es gewinnt das Team, welches als erstes die maximale Punktzahl erreicht oder nach Ablauf der Zeit die meisten Punkte erkämpft hat.

Überleben & verteidigen: Die Modi Survival und Defense

Im Modus Survival setzen sich bis zu vier Spieler gemeinsam gegen grässliche Aliens zur Wehr. Die außerirdische Brut erscheint in 30 Angriffswellen, welche es zu überstehen gilt. Jedes besiegte Alien und jede gemeisterte Welle bringen Geld, das in Ausrüstung und Waffen investiert werden kann.

Auch in Defense geht es darum, sich der Aggressoren aus dem All zu erwehren. In dieser Spielvariante verteidigen bis zu 4 Spieler im Coop-Modus den so genannten Core gegen mehrere Alien-Wellen. Je nach Schwierigkeitsstufe müssen 15, 20, 25 oder 30 Angriffswellen überstanden werden.

Zusätzlicher Multiplayer-Spaß: Seizure, Escape und Blasting


Auch im Seizure-Modus stehen sich zwei Teams gegenüber. Die Angreifer haben die Aufgabe, den feindlichen Bereich zu infiltrieren, geheime Informationen an sich zu bringen und damit an den Startpunkt zurückzukehren. Das andere Team verteidigt die Informationen gegen die Eindringlinge. Werden die Informationen erfolgreich an den Startpunkt gebracht, gewinnt das infiltrierende Team. Läuft die Zeit ab oder wird das angreifende Team ausgelöscht, entscheiden die Verteidiger die Runde für sich.

Bei Escape hat ein Team die Mission, eine von zwei Funkstationen zu aktivieren und anschließend innerhalb von 30 Sekunden zur Evakuierungsstelle zu gelangen. Das gegnerische Team versucht, dieses Vorhaben zu vereiteln.

In der Spielvariante Blasting treten zwei Teams gegeneinander an. Während die Angreifer versuchen, eine Bombe an einem von zwei Zielen anzubringen, setzten die Verteidiger alles daran, dies zu verhindern. Gelingt es den Angreifern, eine Bombe zu platzieren, kann diese innerhalb einer bestimmten Zeit noch entschärft werden.

Noch mehr Abwechslung: Der Party-Modus


Der Party-Modus verfügt mit Manhunt, Glass, Capture und Thunderrun über gleich 4 Sub-Modi: Manhunt ist ein Team-Deathmatch Modus, bei welchem die Teams abwechselnd in die Rolle der Spezialeinheiten und der außerirdischen Invasoren schlüpfen. Auch Glass ist eine Team-Deathmatch-Variante: Hier versuchen beide Teams, Glasplattformen unter dem Gegner zu zerstören, um ihn so in den Tod stürzen zu lassen. Bei Capture geht es darum, Flaggenpunkte zu erobern und zu halten, während sich bei Thunderrun die Angreifer durch verschiedene Verteidigungsabschnitte des gegnerischen Teams kämpfen müssen.

  • Quelle: Pressemitteilung

Kurzinfo

Trailer