Shards of War

Bigpoint enthüllt neuen Sentinel Ryudo

Shards of War

17.02.2015 - Bigpoint präsentiert Ryudo, den fünfzehnten Sentinel im Science-Fiction-MOBA-Spiel Shards of War. Dieser hochqualifizierte Killer kann mit chirurgischer Präzision beim Ausschalten von Feinden für die entscheidende Wende sorgen, wenn der Kampf auf Messers Schneide steht.

Seine ultimative Fähigkeit ist wie gemacht für schnelle und tödliche Angriffe: mit "Crossfade" teleportiert sich Ryudo über große Entfernungen, um direkt zu seinem Ziel zu springen oder hinter die feindlichen Linien zu gelangen. Außerdem betäubt er dabei alle Feinde, die sich ihm in den Weg stellen.

Geübte Spieler sind in der Lage, mehrere Male hintereinander die Fähigkeit "Konter" einzusetzen, mit der Ryudo nach vorn schnellt und seine Gegner verlangsamt und verwundet. "Schwertsturm" hingegen kanalisiert die Schadenswirkung und trifft alle vor ihm stehenden Feinde mit einer kurzen Salve.

Gepaart mit seiner unglaublichen Beweglichkeit sorgt die defensive Fähigkeit "Abwehr!" dafür, dass Ryudo die Angriffe seiner Gegner mit seinem Schwert abblockt und so länger im Kampf überlebt als die meisten anderen Sentinels.

Mit "Total im Flow" verringert er jedes Mal, wenn er einen Feind mit seinem Standardangriff trifft, die Abklingzeit der meisten seiner Fähigkeiten um jeweils eine halbe Sekunde.

Um zusammenzufügen, was zerstört wurde

Dieser wahre Meister des Schwertkampfes hat viel Leid erfahren. Doch auch siebzig Jahre in den Ketten des Overseer Shards haben ihm nicht mit Hass erfüllen können. Nicht einmal Cobra, der ihm seinen Arm abschlug, konnte ihn zu einem niederträchtigen Killer und wahllosen Mörder machen.

Er trifft seine Gegner immer noch lieber mit seinem messerscharfen Verstand als mit einer stählernen Klinge. Sein großes Ziel besteht darin, einmal Zerstörtes wiederherzustellen: das Schwert seiner Vorfahren und die Ehre seines betrügerischen Schülers Cobra, der es einst zerbrach.

  • Quelle: Pressemitteilung

Kurzinfo