Runescape

Auf zu neuen Ufern

Runescape

07.01.2014 - Für das erste Update im neuen Jahr müsst ihr euren Blick gen Osten wenden! Erkundet mehr der geheimnisvollen Wushanko-Inseln und stecht von eurem eigenen Spielerhafen aus in See!

Erfahrene Hafenmeister werden reichlich Gelegenheit haben, die Schleifen- und die Schild-Region der Wushanko-Inseln zu erforschen – insgesamt erwarten euch mehr als 300 neue Missionen. Während eurer Expeditionen werdet ihr neue Ressourcen sammeln können, um eure Schiffe weiter auszubauen: Azur und Terrakotta.

Außerdem gibt es neue Handelsgüter – Perlen und Koi-Schuppen – mit denen ihr neue fantastische, hochstufige Ausrüstung herstellen könnt. Ihr findet sie in der Haken-Region und darüber hinaus.

Zusätzlich werdet ihr drei neue Abenteurer in eurem Hafen willkommenheißen können:

  • Die Architektin ist eine stets gelassene und wortgewandte Dame, die ihre Methode, Gebäude erdbebensicher zu machen, mit westlicher Ingenieurskunst vereinen will. Sobald ihr Stufe 90 in Baukunst erreicht habt, wird sie euch besuchen können. Wenn ihr den verzierten Bogen errichtet, wird ein solcher Besuch noch wahrscheinlicher werden.
  • Der Chefkoch ist ein rastloser Gastronom mit einem Hang zu experimenteller – und unter Umständen giftiger – Küche. Erreicht Stufe 90 in Kochen, um ihn an Bord zu holen. Wenn ihr ihm den Kochtopf zur Verfügung stellt, habt ihr noch bessere Chancen, ihn in euren Hafen zu locken.
  • Der Fallensteller ist ein imposanter Großwildjäger mit einem noch beeindruckenderen Schnurrbart, der es liebt, wilde Tiere aufzuspüren – fast so sehr, wie seine geliebte Kanone, die alte Betsie, zu polieren. Stufe 90 in Jagen ist seine Eintrittskarte in euren Hafen und wenn ihr die Falle aufstellt, geht er euch noch leichter ins Netz.

Jedes Mitglied dieses ungleichen Trios wird auf euren Schiffen die östlichen Lande bereisen. Wenn sie sich gleichzeitig im Hafen aufhalten, besteht sogar die Möglichkeit, dass sie sich gemeinsam ins Abenteuer stürzen.

Der etwas zwielichtig wirkende Händler, der sich in eurem Hafen niedergelassen hat, wird Hafen-Ressourcen gegen Handelsgüter tauschen – natürlich denkt er dabei aber auch an seinen eigenen Profit. Jeden Tag wird er außerdem ein besonderes Angebot für euch haben, weswegen ihr gut daran tut, ihm regelmäßig einen Besuch abzustatten!
Händler

Schließlich erwartet euch noch ein brandneues Zufallsereignis, bei dem ihr Gelegenheit habt, der Seesängerin Umi im Gegenzug für einige Hafen-Ressourcen dabei zu helfen, verschwundene Gegenstände aufzuspüren.

Schätze des Ostens

Wenn ihr die Haken-Region und die Gebiete dahinter bereist, habt ihr nun die Möglichkeit, Perlen und Koi-Schuppen zu erbeuten, mit denen ihr vor allem fantastische neue Ausrüstungsgegenstände herstellen könnt.

Leinen los!

Das heutige Update hält einige gute Gründe bereit, wieder einmal die Rolle des Hafenmeisters zu übernehmen. Aber was, wenn ihr noch gar nicht seetüchtig seid?

Für alle Landratten unter euch: Die Spielerhäfen sind ein hochstufiges Minispiel, bei dem ihr euren eigenen Hafen verwaltet. Das bedeutet auch, dass ihr eure Besatzung zusammenstellen und eure Schiffe ausrüsten müsst, bevor ihr sie in die sagenumwobenen östlichen Lande schicken könnt.

Die Reisen eurer Schiffe verlaufen in Echtzeit. War die Expedition erfolgreich, werden sie nicht nur spannende Geschichten aus fernen Landen, sondern auch einen Laderaum voll exotischer Schätze mit nach Hause bringen. Mit der Beute werdet ihr eure Schiffe verbessern, neue Besatzungsmitglieder anheuern, neue Abenteurer in euren Hafen locken und Nahrungsmittel und Rüstzeug herstellen können, das zum Besten gehört, was ihr in RuneScape finden könnt. Da die Reisen in Echtzeit stattfinden, ist die Verwaltung eures Spielerhafens ein idealer Weg, um euch Belohnungen zu verdienen, während ihr ausgeloggt seid oder gerade woanders in Gielinor Abenteuer besteht.

Ihr benötigt Stufe 90 in zumindest einer von insgesamt neun Fertigkeiten, um damit zu beginnen, einen Hafen zu verwalten. Wenn ihr diese Voraussetzung noch nicht erfüllt, könnt ihr euch trotzdem schon einen ersten Eindruck vom Leben eines Hafenmeisters verschaffen, indem ihr am nördlichen Ende von Port Sarim durch das Portal tretet und mit Meg sprecht. Meg ist noch ziemlich grün hinter den Ohren und benötigt dringend euren Rat, um nicht sofort ins Gras zu beißen!

All jenen, die mutig genug sind, ihre Gewässer zu befahren, versprechen die Wushanko-Inseln reiche Beute. Also lichtet die Anker und stürzt euch ins Abenteuer!


So beginnt ihr mit den Spielerhäfen:

Geht durch das Spielerhafen-Portal am nördlichen Ende von Port Sarim.

Voraussetzungen:

Ihr müsst RuneScape Premium-Mitglied sein.
Ihr benötigt Stufe 90 in mindestens einer der folgenden Fertigkeiten:

  • Baukunst
  • Kochen
  • Fischen
  • Pflanzenkunde
  • Jagen
  • Gebet
  • Runenfertigung
  • Berserker
  • Diebstahl

Um mit den drei neuen Abenteurern zu interagieren, benötigt ihr Stufe 90 in Baukunst, Kochen bzw. Jagen.

Weitere Neuigkeiten

  • Ab Freitag werden alle EP-Lampen beim Goblinroulette durch Sternensplitter ersetzt. Diese gewähren etwas mehr EP als die Lampen – allerdings in Form von Bonus-EP, die ihr während des Trainings anstatt alle auf einmal erhaltet. Haltet die Augen offen, um mehr darüber zu erfahren!
  • In der nahen Zukunft werden der Schmarzmarkthändler und der Händler kein Azur oder Terrakotta verkaufen.
  • Alles, was in Gielinor auf die Weihnachtsfestivitäten hindeuten könnte, wurde für ein weiteres Jahr eingemottet.
  • Folgende Änderungen gibt es bei Nex:
    • Spieler können jetzt wie bei anderen Bosskämpfen im Verlies der Götterkriege private, instanzierte Kämpfe gegen Nex starten.
    • Nex wird jetzt bei jedem zweiten Kampf einen Magie-Rückschlag-Modus einnehmen, anstatt eines Fernkampf-Rückschlag-Modus.
    • Nex' Flügel werden nun eine grüne Farbe annehmen, wenn sie Fernkampf abwehrt, blau bei Magie und eine rot-orange-farbene Tönung bei Nahkampf-Angriffen.
    • Der Virtus-Zauberstab und das Virtus-Buch werden sich nun wie andere abgestufte Gegenstände abnutzen.
  • Die royale Armbrust lädt sich nicht mehr durch den "Schmiedefeuer"-Angriff auf, kann aber mit einem Teil einer royalen Armbrust um 25 % aufgeladen werden.
  • Es ist nun möglich, Spielerhafen-Ausrüstung mithilfe von überschüssigen Handelsgütern zu reparieren. Dafür müsst ihr den beschädigten Gegenstand im Hafen auf eure Werkbank oder den Amboss legen, je nachdem, was von beiden benutzt wurde, um den Gegenstand ursprünglich herzustellen.
  • Quelle: Offizielle Webseite

Unsere Wertung

Unterhaltung:
19
Einstieg:
16
Gameplay:
16
Technik:
20
Grafik:
20

Kurzinfo

Trailer