Runescape

Neues Update erhöht Kerkerkunde-EP und erweitert Grabsteine

Runescape

14.11.2012 - Jagex hat mit dem heutigen Update die EP- und Marken-Belohnungen für Gruppen von weniger als 5 Spielern erhöht, die sich nach Daemonheim wagen. Grabsteine hingegen bieten jetzt ein praktisches neues Interface, mit dem ihr euch eure Ausrüstung leichter zurückholen könnt.

Was gibt es Schöneres, als in den schummrigen Tiefen Daemonheims in neue Gebiete vorzustoßen, während einem eine Gruppe Freunde treu zur Seite steht? Für diejenigen, die sich lieber alleine, zu zweit oder zu dritt vorwagen, war so manch schicke Belohnung jedoch bisher schier unerreichbar. Das war nicht fair und ändert sich daher mit dem heutigen Update.

Wenn ihr Ebenen in Daemonheim abschließt, erhaltet ihr jetzt deutlich mehr EP als zuvor (für einen Solo-Spieler mindestens die doppelte Menge) sowie wesentlich mehr Marken. Eine komplette Gruppe mit fünf Spielern ist zwar nach wie vor der effektivste Weg, um vorwärtszukommen, doch niemand soll das Gefühl haben, dass Daemonheims Trophäen für ihn unerreichbar sind. Fangt schon mal an, auf euren Chaos-Degen zu sparen!

Um auf Feedback zur Evolution des Kampfs einzugehen, wurde auch das Bindungssystem für Gegenstände überarbeitet. Jetzt kann jeder, unabhängig von der Stufe in Kerkerkunde, zehn Gegenstände binden. Ihr könnt natürlich nicht alle zehn gleichzeitig mit euch führen, sondern sie landen in einer gespeicherten Menge gebundener Gegenstände, aus denen ihr welche auswählen könnt, wenn ihr mit dem Schmuggler sprecht. Ihr könnt jederzeit zum Schmuggler zurückkehren, um eure gebundenen Gegenstände zu wechseln, und er merkt sich der Bequemlichkeit halber bis zu drei vorgegebene Kombinationen. Die Anzahl gebundener Gegenstände, die ihr auf einmal mitnehmen könnt, hängt von eurer Stufe in Kerkerkunde ab:

  • Stufe 1 in Kerkerkunde: 1 Gegenstand
  • Stufe 20 in Kerkerkunde: 2 Gegenstände
  • Stufe 50 in Kerkerkunde: 3 Gegenstände
  • Stufe 90 in Kerkerkunde: 4 Gegenstände
  • Stufe 120 in Kerkerkunde: 5 Gegenstände

Mit diesem neuen System sollte es nicht mehr vorkommen, dass euch die richtige Waffe für die Situation fehlt. Das wird umso wichtiger, wenn in einer Woche die Evolution des Kampfs in das Spiel implementiert wird. Ihr müsst nur dem Schmuggler einen kurzen Besuch abstatten, um zwischen spezialisierten Ausrüstungskonfigurationen für Nahkampf, Fernkampf und Magie zu wechseln. Euer Inventar ist dann auch nicht mehr so überfüllt. Dazu kommt noch ein schickes neues Interface zur Verwaltung, sodass ihr es mit jedem Gegner in den Tiefen der Kerker aufnehmen könnt!

Überarbeitung der Grabsteine

Seid ihr schon mal in Darkmeyer gestorben, musstet miterleben, wie sich eure Ausrüstung vor eurer Nase in Luft auflöst, standet dann in einer Stadt voller hungriger Vampire und wart nur mit euren Unterhosen und einem entschlossenen Blick bewaffnet? Brr...

Das neue Grabstein-Interface sorgt dafür, dass ihr euch nicht mehr die Hosen runterziehen lassen müsst. Klickt einfach einmal auf euren Grabstein, um alles, was ihr bei eurem Ableben fallen gelassen habt, schön ordentlich anzeigen zu lassen. Dann könnt ihr die Gegenstände in Ruhe auswählen, anstatt hektisch durch eine ewig lange Liste klicken zu müssen. Es gibt weiterhin die Möglichkeit, auf die Zeitanzeige für euren Grabstein zu klicken, um direkt zum Ort eures Ablebens zu gelangen. Das ist nützlich, falls es in dem Gebiet mehr als einen Grabstein gibt. Schließlich gibt es noch die Schaltflächen 'Alles nehmen' und 'Alles ausrüsten', sodass ihr euch möglichst schnell wieder ins Getümmel stürzen könnt.

  • Quelle: Offizielle Webseite

Unsere Wertung

Unterhaltung:
19
Einstieg:
16
Gameplay:
16
Technik:
20
Grafik:
20

Kurzinfo

Trailer

Screenshots